Fandom

Game of Thrones Wiki

Der Löwe und die Rose (Episode)

1.449Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Löwe und die Rose ist die zweite Episode der vierten Staffel von Game of Thrones und die zweiunddreißigste Folge der gesamten Serie. Die Regie führte Alex Graves. Das Drehbuch verfassten David Benioff und D. B. Weiss.

Die Erstausstrahlung fand am 13. April 2014 auf dem amerikanischen Sender HBO statt. Im deutschsprachigen Raum erfolgte die Erstausstrahlung am 9. Juni 2014 auf Sky.

InhaltBearbeiten

Tyrion Lennister hilft seinem Bruder Jaime, der seine Schwerthand verloren hat. König Joffrey, der junge Tyrann auf dem Eisernen Thron, lädt mit seiner Verlobten Margaery Tyrell zu einem Frühstück. Auf Drachenstein verliert Stannis Baratheon derweil die Geduld mit Davos. Nördlich der Mauer hat Bran Stark unterdessen eine Vision, wohin der Weg führen soll.

Text: Sky

HandlungBearbeiten

Auf GrauensteinBearbeiten

In den Wäldern rund um Grauenstein gehen Ramsay Schnee, Myranda und Stinker mit zwei Jagdhunden auf die Jagd nach einem Bauernmädchen. Myranda trifft das Mädchen mit einem Pfeil und dann fallen, zum Entsetzen von Theon, die Hunde über das Mädchen her und zerfleischen es. Ramsay und Myranda finden beide Gefallen an solchen Grausamkeiten.

Bald daraufhin erscheint Roose Bolton zusammen mit Locke und seiner neuen Gemahlin Walda Bolton auf Grauenstein und verlangt Theon zu sehen. Er sieht in Theon Graufreud noch nur ein Häufchen Elend und einen Abklatsch des Mannes, der er gewesen war. Roose kritisiert die Spielchen, die Ramsay mit Theon gespielt und was er damit aus ihm gemacht hat. Als Geisel ist Theon so nichts mehr wert und ein Austausch gegen das besetzte Maidengraben wohl undenkbar. Roose muss dann sogar erfahren, dass Ramsay dieses Tauschangebot Balon Graufreud bereits unterbreitet hatte, dieser aber wie erwartet ablehnte.

Um Theons Loyalität zu beweisen lässt sich Ramsay von ihm rasieren und verrät dabei, dass Robb Stark und dessen Gefolge auf der Roten Hochzeit getötet wurde. Theon zeigt jedoch keine Reaktion, was Roose beweist, dass Theon nun ein volles Mitglied der Boltons ist und nicht weiter an den Graufreuds hängt. Er befiehlt Ramsay zusammen mit Theon und seinen Männern Maidengraben einzunehmen, während Locke sich auf die Suche nach den beiden Starkkindern Bran und Rickon an der Schwarzen Festung machen soll. Für die erfolgreiche Einnahme von Maidengraben gibt Roose das Versprechen an Ramsay, ihn dann als seinen rechtmäßigen Sohn und Erben anzuerkennen.

Auf DrachensteinBearbeiten

Am Strand vor Drachenstein lässt Melisandre drei Ungläubige bei lebendigem Leib verbrennen. Auch Stannis, Selyse Baratheon und Davos Seewert sehen sich das Spektakel an und Davos kritisiert die Verbrennung jener Männer (darunter auch Ser Axell Florent), da sie loyale Gefolgsleute von Stannis waren und ihn mit Schiffen und Männern versorgten.

Bei einem späten Abendessen konfrontiert Selyse Stannis über das Fehlverhalten seiner Tochter, da sie nicht an den Herr des Lichts glaubt. Melisandre stattet Sharin später einen Besuch ab und erzählt ihr, dass es keinen Glaube der Sieben geben würde und das nur zwei Götter, der Herr des Lichts und ein Herr der Dunkelheit, existieren. Die eigentliche Hölle sei das jetzt und hier in der sie leben.

Hinter der MauerBearbeiten

Bran, der sich schon seit Stunden im Körper von Sommer befindet, wird von Meera Reet aus seinen Wargträumen zurückgeholt und Jojen erklärt ihm, dass es gefährlich ist sich zu lange im Körper eines Tieres zu befinden da man sonst vergisst ein Mensch zu sein.

Die Gruppe will ihre Reise fortsetzen und stößt auf einen Wehrholzbaum. Bran tritt mit diesem in Verbindung und erhält weitere Visionen. Hierbei sieht er wieder den dreiäugigen Raben, der in der Gruft von Winterfell fliegt, sein Vater der seine Klinge Eis schärft, wie Eddard Stark im Verließ vor seiner Exekution hungert, die Wiedergänger im Wald, die Armee der Toten vor dem Angriff auf das Lager der Ersten Menschen, den von Schnee bedeckten Thronsaal in Königsmund, den Nachtkönig wie er Crasters Baby aufnimmt, ein Drachen über Königsmund und den Sturz aus dem Turm von Winterfell. Eine Stimme verrät ihm, dass er noch weiter in den Norden muss um den Dreiäugigen Raben zu finden.

In KönigsmundBearbeiten

Während Jaime zusammen mit Bronn das Kämpfen mit der linken Hand übt, begibt sich Tyrion auf das königliche Frühstück vor der Hochzeit. Hierbei trifft er auf Varys, der ihm mitteilt, dass Cersei von seiner und Shaes Beziehung Bescheid weiß. Shae, die weiterhin strickt ablehnt von Königsmund fort zu gehen, ist auch beim Frühstück des Königs anwesend. Tywin wird von Cersei über die Beziehung informiert und Tywin befiehlt Cersei, dass sie Shae zu einer Unterredung in sein Zimmer schickt.

Während des Frühstücks wird Joffrey mit Geschenken überhäuft. Von Maes Tyrell erhält er einen goldenen Kelch, von Tyrion das seltene und wertvolle Buch Leben vierer Könige von Maester Kaeth. Von Tywin ein Schwert aus Valyrischem Stahl, das Joffrey Witwenklage tauft und das wertvolle Buch seines Onkels damit zerstört.

Nach dem Frühstück trifft sich Tyrion zusammen mit Shae in seinen Gemächern. Er informiert sie darüber, das ein Schiff bereits auf sie wartet und sie nach Pentos bringen wird, da sie hier nicht mehr sicher ist. Er macht ihr klar, dass er dem Ehegelöbnis treu bleiben müsse und er niemals mit einer Hure Kinder bekommen sollte. Während sie weinend die Wahrheit erkennen muss, begleitet Bronn sie auf ihr Schiff.

Die Trauung von Joffrey und Margaery findet in der Großen Septe von Baelor statt. Hierbei versucht Sansa Stark, die Tyrells und Tyrion ihre Verachtung für diese Hochzeit hinter einem Lächeln zu verbergen. Während der Hochzeit bietet Olenna Rothweyn Sansa an mit nach Rosengarten zu kommen, Magaery teilt den Gästen mit, dass das übrige Essen an die Armen der Stadt gehen soll. Cersei verwickelt sich in ein Gespräch mit Brienne von Tarth mit der Vermutung, dass Brienne ihren Bruder lieben würde und sucht Großmaester Pycelle auf und befiehlt ihm, das Essen nicht an die Armen sondern an die Hunde zu verteilen. Später treffen sie und Tywin auf Oberyn Martell und Ellaria Sand. Oberyn, der immer noch an der Vergangenheit festhält und weiß, dass die Lennisters das Gemeine Volk verachtet, stichelt die beiden, bis Joffrey zur Ruhe bittet.

Dieser lässt anhand von Zwergen, die sich als die fünf Wächter der Länder verkleidet haben, die Geschichte von Westeros nach Robert Baratheons Rebellion satirisch nachspielen. Nur Joffrey, Cersei und Tommen können über dieses Schauspiel lachen bis Tyrion es kritisiert. Joffrey habe bei der Schlacht am Schwarzwasser nicht geholfen, sondern sich nur hinter den Mauern von Königsmund versteckt. Wütend über die Kritik seines Onkels ernennt Joffrey Tyrion als neuen Mundschenk, lässt den Kelch mit Wein absichtlich fallen und verlangt von Tyrion, vor ihm zu knien.

Da dieser den Befehl jedoch nicht ausführt herrscht eine gespannte Stimmung, die jedoch unterbrochen wird, als Magaery entdeckt, dass der Kuchen eintrifft. Joffrey gibt seiner Ehefrau den Kelch, welche ihn auf den Tisch von Olennas Platz stellt und der König schneidet mit seinem Schwert den Kuchen auf. Dutzende weißer Tauben fliegen aus der Torte, aber einige sind auch durch den Schwerthieb von Joffrey getötet worden. Erneut bittet Joffrey Tyrion den Wein zu bringen, nachdem dieser sich mit Sansa davonschleichen wollte. Er trinkt mehrere große Schlucke aus dem Kelch, auch weil der Kuchen angeblich so trocken war. Dann greift er sich an die Kehle, bekommt einen Hustenanfall und spuckt Blut. In der Aufruhr wird Sansa von Dontos Hollard gebeten, sich von dem Fest zu entfernen, während Joffrey in seinen letzten Zügen auf Tyrion deutet, der ebenso überrascht und schockiert ist wie der Rest der Gäste. Während Joffrey in den Armen seiner Mutter stirbt, schreit diese hysterisch und zeigt auf Tyrion, den sie als den Mörder darstellt.

BesetzungBearbeiten

BilderBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki