Wikia

Game of Thrones Wiki

Der Herr des Lichts

Diskussion0
684Seiten in
diesem Wiki
Zeremonie
Feuer, unverzichtbar bei einer Zeremonie für den Herrn des Lichts
VeloranHinzugefügt von Veloran
Der Herr des Lichts, auch als Roter Gott und R'hllor bekannt, ist eine Gottheit, welche hauptsächlich in Asshai und den Freien Städten wie Lys, Volantis und Lorath angebetet wird. In Westeros spielt der Herr des Lichts lediglich eine untergeordnete Rolle, auch wenn dies sich im Verlauf der Serie eventuell bald ändern wird. Der Begriff "Herr des Lichts" wird sowohl für die Gottheit R'hllor selbst, als auch für seinen auserwählten Diener benutzt.

Der Glaube Bearbeiten

Die Religion basiert auf dem Glauben an einen einzigen, allmächtigen Gott, den Herrn des Lichts. Im Mittelpunkt des Glaubens steht der ewige Kampf zwischen dem guten Gott und der bösen, falschen Gottheit, welche als "Große Andere" bekannt ist. Zu diesem Kampf gibt es die Prophezeiung, dass ein auf Drachenstein geborener den Krieg entscheidet indem er die Drachen wiedererweckt. Aus diesem Grund kam Melisandre auch nach Drachenstein.

Im Gegensatz zu anderen Religionen wie z.B. dem Glauben an die alten Götter des Waldes, welche fast nur mündliche Überlieferungen besitzen, besitzt der Glaube an den Herrn des Lichts sehr viele alte Texte. Sie sind umfangreicher und vielschichtiger als die Bücher vom Glauben der Sieben. Dazu sind sie deutlich cleverer geschrieben, so dass die Menschen schneller bekehrt werden können. Der Leser erkennt Struktur und glaubt logische Zusammenhänge zu sehen, welche auch auf sein eigenes Leben zutreffen.

Priester Bearbeiten

Die Priester des Roten Gottes sind meist freie Menschen die sich entschließen R'hllor zudienen. Jedoch gibt es in Essos das übliche Verfahren Sklaven zu kaufen, wodurch die Reihen der Priester aufgefrischt werden. Das Zeichen für einen Sklaven im Dienste R'hllors ist die Flamme auf seiner Wange, wenn sie von Sklavenjagern auf gegriffen werden ist es übliche das nur die Tempel diese Sklaven wieder kaufen. In den Städten rund um die Sklavenbucht und in Essos werden die Tempel auch von Sklavensoldaten beschützt, diese tragen ebenfalls eine Flamme auf der Wange, die Priester unterscheiden sich durch die Robe der Priester von den Sklavensoldaten von R'hllor.

Praktiken Bearbeiten

Im Zentrum der religiösen Praktiken steht das Feuer. Meist wird dazu ein kleines Lagerfeuer o.ä. verwendet. In manchen Fällen allerdings, werden Menschen in den Flammen geopfert. Die Leiter der Zeremonien sind die so genannten "Roten Priester". Während sie sich in Ekstase befinden, können sie Dinge in den Flammen sehen. Angeblich sind sie dabei in der Lage in die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft sehen. Es heißt auch, dass es in den Flammen keine falschen "Bilder" zu sehen gibt. Es besteht lediglich die Möglichkeit, dass der Priester die Bilder aufgrund von persönlichen Problemen oder mangels ausreichender Ausbildung falsch interpretiert.

Der Glaube wird in den verschiedenen Regionen unterschiedlich stark gelebt. Während die Anhänger in Asshai, der Heimat des Glaubens an R'hllor, am fanatischsten sind, verhalten sich die Gläubigen im westlichen Essos deutlich gemäßigter. Die wenigen Anhänger aus Westeros wiederum, gelten i.d.R. auch als sehr fanatisch.

In der Serie Bearbeiten

Staffel 1 Bearbeiten

Der Rote Priester Thoros von Myr war ein bedeutendes Mitglied von König Robert Baratheons Hofstaat, bevor dieser verstarb.[1]


Staffel 2 Bearbeiten

MelisandreDrachenstein
Melisandre am Hofe von Drachenstein
CycheartHinzugefügt von Cycheart

Die rote Priesterin Melisandre aus Asshai kam nach Drachenstein an den Hof von Stannis Baratheon. Sie war davon überzeugt, Stannis sei der Herr des Lichts, der Auserwählte von R'hllor. Schnell schaffte sie es, Stannis davon zu überzeugen, dass er mit seinem Schwert Lichtbringer das Böse zerstören wird. Zwar waren einige seiner Höflinge inklusive Davos Seewert sehr skeptisch, was den Herrn des Lichts angeht. Allerdings konnte sie auch Höflinge wie Matthos Seewert, einen Sohn von Davos, bekehren.

Am Strand unterhalb der Burg hielt Melisandre eine Zeremonie ab, während religiöse Artefakte des Glaubens der Sieben verbrannt wurden. Cressen, der Maester von Drachenstein bemerkte die Gefahren die der Glaube mit sich bringen wird und versuchte die Bekehrungen zu stoppen. Als er merkte, dass er nur auf taube Ohren stieß, griff er zum äußersten Mittel. Er versuchte Melisandre mit vergiftetem Wein zu ermorden. Sowohl Melisandre als auch Cressen tranken, jedoch überlebte Melisandre unbeschadet, während letzterer starb.[2]

Die rote Priesterin sagte Stannis, sie werde ihm einen Sohn gebären. Schnell wurde sie wirklich schwanger. Später, nach dem Treffen zwischen Stannis und Renly, bekam Davos den Befehl Melisandre per Schiff ein Stück zu schmuggeln. In einer Höhle bekam sie Wehen und das Kind kam. Allerdings war es nicht menschlich sondern ein furchterregener Schatten.[3] Dieser tauchte später auf einmal im Zelt von Renly auf und ermordete ihn.[4]

Bekannte Anhänger Bearbeiten

Melisandre 2x04
Melisandre
HideAndSeekHinzugefügt von HideAndSeek
  • König Stannis Baratheon, gehörte früher, wie die meisten Westerosi südlich der Eng, dem Glauben der Sieben an. Allerdings wurde er von der roten Priesterin Melisandre bekehrt und scheint heute blind für Argumente gegen den Herrn des Lichts. Melisandre sieht ihn als den Auserwählten an, der vor langer Zeit prophezeit wurde, welcher das Licht in die Welt bringt.
  • Melisandre, eine rote Priesterin aus Asshai.
  • Thoros von Myr, ein ehemals wichtiges Mitglied am Hofe von Robert Baratheon.(erster Auftritt in Staffel 3) Später Mitglied der Bruderschaft ohne Banner. Erweckt Beric Dondarrion mehrmals mit Hilfe des Glauben wieder zum leben.
  • Matthos Seewert, Sohn von Davos. In der Schwarzwasserbucht gefallen.
  • Selyse Baratheon, Stannis' Frau

Siehe auch Bearbeiten

Reale Vorbilder Bearbeiten

Der Glaube an den Herrn des Lichts erinnert stark an die alte persiche Religion, die den ewigen Kampf zwischen den Göttern Ahura Mazda (Licht) und seinem Bruder Ahriman (Schatten, Löwe) darstellt.

Referenzen Bearbeiten

  1. "Krüppel, Bastarde und Zerbrochenes"
  2. "Der Norden vergisst nicht"
  3. "Der Garten der Knochen"
  4. "Der Geist von Harrenhal"

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki