Fandom

Game of Thrones Wiki

Der Bär und die Jungfrau hehr (Lied)

1.446Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Dieser Artikel gilt dem Lied, für andere Verwendungen siehe: Der Bär und die Jungfrau Hehr (Episode).
303DerBärUndDieJungfrauHehr(Lied).jpg

Die Boltons singen "Der Bär und die Jungfrau hehr".

Der Bär und die Jungfrau hehr (im Orignal: The Bear and the Maiden Fair) ist ein beliebtes Lied in Westeros. Es ist ein Lied, das oft auch auf Hochzeitsfeiern gespielt wird.

In der SerieBearbeiten

Staffel 3Bearbeiten

Locke und seine Männer vom Haus Bolton singen dieses Lied, nachdem sie Jaime Lennister und Brienne von Tarth gefangen nehmen und nach Harrenhal bringen.[1]

Locke und seine Männer singen es später spöttisch auf Harrenhal, während sie Brienne zwingen in einer Bärengrube zu kämpfen. Sie hören damit auf, als Jaime eingreift und sie vor dem Bären rettet.[2]

Musiker spielen das Lied bei dem Empfang zur Hochzeit von Tyrion Lennister und Sansa Stark.[3]

Musiker spielen das Lied bei der Hochzeitsfeier von Edmure Tully und Roslin Frey.[4]

Staffel 4Bearbeiten

Das Lied wird auch bei der Hochzeitsfeier von König Joffrey Baratheon und Margaery Tyrell gespielt.[5]

Staffel 5Bearbeiten

Nachdem er von Jorah Mormont entführt worden ist, singt der geknebelte und gefesselte Tyrion Lennister dieses Lied, um seine Fesseln loszuwerden.[6]

Hinter den KulissenBearbeiten

Die Produzenten von Game of Thrones warben die aus Brooklyn stammende Indie-Rock-Band The Hold Steady an, um eine Version des Liedes aufzunehmen. Die Musik dazu komponierte Ramin Djawadi. Das Cover des Liedes wurde im Abspann der dritten Episoden der dritten Staffel gespielt, "Der Weg der Züchtigung".

The Hold Steady waren begeistert von dem Projekt, auch weil der Gitarrist Tad Kubler den Schauspieler Peter Dinklage kannte und durch diese Verbindung zu einem Fan der Serie wurde. David Benioff und D. B. Weiss erhielten die fertige Version bei der Arbeit mit George R.R. Martin in Santa Fe. Die Produzenten waren damit so zufrieden, dass sie Kubler einen Cameo-Auftritt in einer späteren Staffel anboten.

Gary Lightbody, Liedsänger der nordirischen Rockband Snow Patrol, sang diese Version in der Episode "Der Weg der Züchtigung" selbst. Er hatte später einen Cameo-Auftritt und verkörperte einen Bolton-Soldaten in Lockes Gefolge, die Jaime Lennister und Brienne von Tarth gefangen nahmen.

In den BüchernBearbeiten

In der Saga "Das Lied von Eis und Feuer" ist "Der Bär und die Jungfrau hehr" ein derbes Volkslied, das in den Sieben Königslanden gesungen wird. Es beschreibt in einem humorvollen Ton die Geschichte von einem haarigen Bären, der eine Jungfrau vor einer Bande von drei Jungen und einer Ziege rettet, die jedoch auf einen Ritter gehofft hatte. Es ist sehr beliebt, sowohl unter dem gemeinen Volk, als auch beim Adel.

Die bisherige TV-Fassung der dritten Staffel enthält nur minimale Änderungen zur Version aus der Romanreihe.

GeschichteBearbeiten

Duncan der Große hörte "Der Bär und die Jungfrau hehr" auf dem Feld beim Turnier von Aschfurt, 209 n. A. E. Es wurde auch von Lord Freys Neffen beim Turnier von Weißstein gesungen.

A Clash of KingsBearbeiten

Das Lied wird beim Erntefest auf Winterfell gesungen.

A Storm of SwordsBearbeiten

Tom aus Siebenbächen singt es mit Heiße Pastete auf der Reise zum Gasthaus zum Knienden Mann. Als Tom jemanden benötigte, der mit ihm singt, sagt Heiße Pastete, dass er das Lied über den Bären kennt. Tom beginnt zu singen und Heiße Pastete schließt sich entschlossen an, wobei er bei den Reimen leicht im Sattel wankt. Arya Stark ist erstaunt; Heiße Pastete hat eine gute Singstimme, sie dachte, alles was er kann, wäre backen.

Während des düsteren Marsches zurück zu Crasters Bergfried, nach der Niederlage an der Faust der ersten Menschen, versucht Grenn Samwell Tarly zu ermutigen, indem er ihm sagt, er solle ein Lied singen, das er kennt. Sam kannte hunderte von Liedern, doch zu seiner Bestürzung, keinen Text dazu. Grenn schlägt "Der Bär und die Jungfrau hehr" vor und beginnt zu singen – doch Sam bittet ihn, damit aufzuhören, weil es ihn an den abscheulichen Wiedergänger-Bären erinnert, der ihnen bei der Faust begegnete.

Es wird von Butterstampfer bei Sansa Starks Abendessen mit Margaery Tyrell und Olenna Rothweyn gesungen, um das Gespräch über Joffrey Baratheon zu verschleiern. Großjon Umber singt es angetrunken auf der Roten Hochzeit.

Ser Barristan Selmy erzählt Daenerys Targaryen während der Schlacht von Yunkai, dass Robert Baratheon Lieder liebte, die ihm zum Lachen brachten. Barristan fügte hinzu, dass Robert nur sang, wenn er betrunken war und ab diesem Punkt, dazu auch "Der Bär und die Jungfrau hehr" gehörte.

Feast for CrowsBearbeiten

Es wird von Dareon auf der Reise nach Braavos gesungen.

SymbolikBearbeiten

Das Lied ist ein Motiv für die Beziehungen zwischen verschiedenen Charakteren, darunter Sandor Clegane und Sansa Stark, Jorah Mormont und Daenerys Targaryen, sowie Brienne von Tarth und Jaime Lennister (wobei Sandor, Jorah und Brienne den "Bär" symbolisieren, die entweder buchstäblich oder im übertragenen Sinne die "Jungfrau" retten).

Das Lied hat Relevanz für Jorah und Daenerys, was dadurch bestärkt wird, dass ein Bär, das Wappentier des Hauses Mormont ist und eine helle Haut (fair skin) und Haar (hair) allgegenwärtig Attribute der Mitglieder des Hauses Targaryen sind.

In A Game of Thrones, ist Sansa vernarrt in die Idee eines edlen Prinzen und eines Ritters in schimmernder Rüstung, Archetypen, von denen sie glaubt, dass sie durch Ser Loras Tyrell und fälschlicherweise Prinz Joffrey Baratheon verkörpert werden. Dementsprechend, als sie von Joffrey und seinem Hof misshandelt wird, ist es nicht der stereotypische Ritter, sondern der entstellte Sandor Clegane, der sie rettet. Auf die Frage, ob es eine direkte Verbindung zwischen der Geschichte von Sansa Stark und dem Lied "Der Bär und die Jungfrau hehr", antwortete George R. R. Martin: “Well, we´ll have to see.”

Nachdem Jaime gefoltert und auf Harrenhal wieder freigelassen wird, ist es die unattraktive Brienne, die Jaime von einem Selbstmord abbringt und ihm einen Weg der Erlösung aufzeigt. Ironischerweise ist es später Jaime, der Brienne vor einem Grizzly in der Bärengrube von Harrenhal rettet.

LiedtextBearbeiten

In der SerieBearbeiten

Der Bär und die Jungfrau hehr The Bear and the Maiden Fair

Er hob sie in der Höh, der Bär.
Ihr Haar, es roch nach Honig schwer.
Sie trat nach ihm, die Jungfrau hehr.
Doch vom Haar den Honig schleckte er.

Und her und hin und hin und her,
vom Haar den Honig schleckte er.
Ganz schwarz und braun, voll Fell war er.
Der Bär, der Bär und die Jungfrau hehr.

Und süß war sie, und klein und her.
Ganz schwarz und braun, der Bär, der Bär.
Ihr Haar, es roch nach Honig schwer.
Vom Haar den Honig schleckte er.

From there, to here. From here! To there!
All black and brown and covered in hair!
He smelled that girl on the summer air!
The bear! The bear!
The maiden fair!

Oh, I'm a maid, and I'm pure and fair!
I'll never dance with a hairy bear!
I called a knight, but you're a bear!
All black and brown and covered in hair!

He lifted her high in the air!
He sniffed and roared and he smelled her there!
She kicked and wailed, the maid so fair!
He licked the honey all up in her hair!

From there to here. From here! To there!
All black and brown and covered in hair!
He smelled that girl on the summer air!
The bear! The bear!
The maiden fair!

And the bear, the bear!
The maiden fair!
And the bear, the bear!

She sighed and she squealed and she kicked the air!
Then she sang: My bear! My bear so fair!
And off they went into the summer air!
The bear, the bear,
And the maiden fair!

From there to here. From here! To there!
All black and brown and covered in hair!
He smelled that girl on the summer air!
The bear! The bear!
The maiden fair!

And the bear, the bear!
The maiden fair!
And the bear, the bear!
The maiden fair!
And the bear, the bear!

In den BüchernBearbeiten

Der Bär und die Jungfrau hehr The Bear and the Maiden Fair

Es lebte ein Bär, ein Bär, ein Bär!
Ganz schwarz und braun und voll Fell war er...
Der Bär! Oh komm doch her, rief jemand, zum Jahrmarkt her!
zum Jahrmarkt her, fragt er, aber ich bin ein Bär!
Ganz schwarz und braun, so sagte er!

Die Strass entlang, in die Kreuz und die Quer - in die Kreuz und die Quer!
Drei Jungs, eine Ziege und ein tanzender Bär!
...Tanzten und Drehten sich auf dem Weg zum Jahrmarkt her!
Zum Jahrmarkt her!
Oh Süß war sie, rein und blond und hehr!
Und ihr Haar duftete nach Honig sehr!
Rein und hehr und ihr Haar duftete nach Honig sehr!
...roch den Duft, der in der Sommerluft lag schwer. Der Bär! Der Bär!
Ganz schwarz und braun und voll Fell war er...

Den Duft in der Sommerluft roch er!
Er schnüffelte und brüllte und roch's, der Bär!
Den Duft von Honig in der Luft roch er!
Oh, ich bin eine Maid, rein, blond und hehr!
Nie tanz ich mit dem haarigen Bär! Einem Bär! Einem Bär!
Nie tanz ich mit dem haarigen Bär!
...und hob sie hoch in die Höh der Bär! der Bär! Der Bär!
Einen Ritter rief ich, doch du bist ein Bär! Ein Bär! Ein Bär!
Ein schwarzer und brauner und haariger Bär!

Sie setzte sich zu wehr, die Jungfrau hehr,
aber den Honig aus dem Haar leckte der Bär.
Dann seufzte sie und juckzt und setzt nimmermehr sich zur Wehr!
Mein Bär! singt sie, mein Bär so hehr! und fort gehn sie,
in die Kreuz und die Quer!
Der Bär, Der Bär und die Jungfrau so hehr.

A bear there was, a bear! All black and brown, and covered with hair...
...The Bear! Oh, come, they said, oh come to the fair! The fair? said he, but i'm a bear!
All black and brown, and covered with hair!

And down the road from here to there. From here! To there!
Three boys, a goat, and a dancing bear.
...Danced and spun, all the way to the fair! The fair! the fair!
Oh, sweet she was, and pure, and fair! The maid with honey in her hair!
Her hair! Her hair! The maid with honey in her hair!
...smelled the scent on the summer air. The bear! The bear!
All black and brown, and covered with hair.

He smelled the scent on the summer air!
He sniffed and roared and smelled it there! Honey on the summer air!
Oh, i'm a maid, and i'm pure and fair! I'll never dance with a hairy bear!
A bear! a bear!
I'll never dance with a hairy bear!
...lifted her high into the air! The bear! the bear!
I called for a knight, but you're a bear! A bear! a bear! a bear!
All black and brown, and covered with hair!

She kicked and wailed, the maid so fair,
but he licked the honey from her hair. her hair! her hair!
He licked the honey from her hair!
Then she sighed and squealed and kicked the air!
My bear! she sang. My bear so fair! And off they went, from here to there,
the bear, the bear, and the maiden fair.

GalerieBearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki