FANDOM



Daemon II. Schwarzfeuer (im Original: Daemon II Blackfyre), auch Daemon der Jüngere, war der dritte Sohn von Daemon I. Schwarzfeuer. Er benutzte seine falsche Identität, Ser John der Geiger, ein Fahrender Ritter, um durch die Sieben Königslande zu reisen und die Zweite Schwarzfeuer-Rebellion zu beginnen.

In der Serie

Biographie

Staffel 1

Er wird im Buch Die Stammbäume und Herkünfte der Großen Geschlechter der Sieben Königslande unter dem Kapitel der Häuser Targaryen und Schwarzfeuer erwähnt.[1][2]

In den Büchern

Charakter & Erscheinung

Als Ser Duncan ihn das erste mal als "Johann dem Fiedler" sah, dachte er von Daemon II. als "ein junger Mann, schlank und rank mit einem sauber rasierten Gesicht und feinen Konturen". Er hatte Kinn-langes schwarzes Haar und dunkelblaue Augen. Als er sich als Daemon II. Schwarzfeuer zu erkennen gab, wusch er sich die Haare, um die silber goldenen Haare zu enthüllen.

Daemon hatte eine Vorliebe für MUsik und kleine Sachen. Er hatte eine enge Beziehung zu Lord Alyn HagestolzEuF. George R.R. Martin bestätigte, dass Daemon homosexuell war.

Daemon hatte prophetische Träume. Er träumte genau, dass seine Brüder Aegon und Aemon sterben würden und Ser Duncan ein Mitglied der Königsgarde werden würde. Er träumte auch, dass ein Drachenei in [[w:c:de.eisundfeuer:Weißstein]|Weißstein]]]EuF schlüpfen würde, was sich als Metapher herrausstellte.

Biographie

John the Fiddler

Das Wappen von Johann dem Fiedler.

Daemon wurde in Westeros, als dritter Sohn von Daemon I. und Rohanne von Tyrosh geboren. Als Kind wurden er und Alyn Hagestolz Freunde und wurden dabei von Daemon älteren Zwillingsbrüdern Aegon und Aemon tyrannisiert. In 196 n. A.E., als er sieben jahre alt war, begann sein Vater die Schwarzfeuer-Rebellion. Nach dem Tod seines Vaters und seiner Brüder auf dem Rotgrassfeld ging Daemon nach Tyrosh ins Exil, zusammen mit seiner verbliebenen Familie und Aegor Bitterstahl.

Zweite Schwarzfeuer Rebellion

In Tyrosh träumte Daemon davon, dass ein Drache in Weißstein geboren werden würde. Lord Gormon GipfelEuF, ein SchwarzfeuerUnterstützer, hörte davon und überredete Daemon die Meerenge zu überqueren und sich den Thron zu holen. Ein Hochzeitsturnier welches Lord Ambros ButterquellEuF im Jahr 211 n. A.E. veranstalten würde und der Preis für den Gewinner ein Drachenei sei, sollte der Vorwand sein um andere Lords dazu zu bringen Daemon zu unterstützen. Bitterstahl aber hielt nicht viel von Gormons Plan und misstraute Daemons Träumen, vielleicht auch wegen seiner Homosexualität, und verweigerte ihm seine Unterstützung als auch das Schwert Schwarzfeuer.

Unter der Verkleidung des Fahrenden Ritters, Ser John der Geiger traf Daemon zufällig auf Ser Duncan dem Großen und Aegon V. während er auf dem Weg nach Weißstein zum Turnier war. Während der Hochzeit bekam er einen Ehrenplatz auf dem Podium, ungewöhnlich für einen Fahrenden Ritter. Nach der Beischlafzeremonie, ging Daemon, immernoch als John der Geiger, zu Ser Duncan und erzählte ihm von seinem Traum, dass er in der Zukunft einen weißen Umhang tragen würde. Er versuchte Ser Duncan für sich zu gewinnen, doch Duncan blieb unsicher bis die beiden von Lord Peake unterbrochen wurden.

Während des Turniers stieß Daemon Ser Franklyn Frey und Ser Galtry den Grünen vom Sattel. Duncan jedoch fand herraus, dass Lord Peake Daemons Gegener bestochen hat damit er das Turnier gewinnt. Ser Glendon Blume, welcher das Angebot von Peake ablehnte wurde beschuldigt das Drachei gestohlen zu haben un zum foltern weg gebracht. Als Daemon erfuhr, dass Ser Glendon verhaftet wurde, verriet er ihm seine wahre Identität und gab ihm die Macht sich gegen die Beschuldigungen in einem Mann gegen Mann Kampf zu verteidigen. Glendon, immernoch von der Auswirkung der Folter betroffen stieß Daemon schon beim ersten mal vom Sattel. Daemon landete ihm Schlamm und bekam den Beinamen "Der braune Drache".

Neuigkeiten wurden breit, dass Brynden "Blutrabe" nach Weißstein marschierte, um das zu verhindern was die 2. Schwarzfeuer Rebellion geworden wäre. Daemon versuchte die anwesenden Sodlaten für sich zu gewinnen doch keiner von ihnen gab einem solch schwachen Krieger Aufmerksamkeit. Daemon traf auf die anrückende Armee und forderte Brynden Strom zum Zweikampf, wurde stattdessen jedoch verhaftet.

Spätes Leben

Blutrabe behielt Daemon als Gefangenen um Bitterstahl davon abzuhalten Daemons jüngeren Bruder Haegon zu krönen. Daemon starb einige Jahre später als Gefangener im Roten Bergfried woraufhin Haegon und Bitterstahl die Dritte Schwarzfeuer-Rebellion starteten.

Siehe auch

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.