Fandom

Game of Thrones Wiki

Crasters Bergfried

1.433Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Crasters Bergfried ist der Name eines kleinen Gehöfts, welches einige Tagesreisen nördlich von der Mauer entfernt ist. Eigentlich ist es kein echter Bergfried sondern eine mit Holzpalisaden verstärkte Halle mit angrenzenden Ställen. Dort lebt der Wildling Craster mit seinen Frauen und Töchtern.

Die Nachtwache kehrt hin und wieder bei Crasters Bergfried ein. Craster und die Nachtwache mögen sich zwar nicht, aber sie kooperieren und die Nachtwache kann sich nach langen Märschen etwas erholen.

In der SerieBearbeiten

Staffel 2Bearbeiten

Die Nachtwache, angeführt von Jeor Mormont, reitet aus. Allerdings brauchen die vielen Männer eine Unterkunft: Crasters Bergfried. Craster sagt ihnen, dass sie keine Hand an seine Töchter legen dürfen und verlangt die Axt von einem Mitglied. Dann ziehen sie weiter.[1]

Staffel 3Bearbeiten

Beim Rückzug kehrt die Nachtwache wieder dort ein, dieses mal sind es jedoch weitaus weniger. Zu diesem Zeitpunkt bekommt Goldy gerade ihr Kind.[2] Einige Mitglieder der Wache (darunter Rast) legen sich mit Craster an, Craster wird im Kampf erstochen und es bricht die Meuterei auf Crasters Bergfried aus. Die noch ehrenwerten Mitglieder (darunter Grenn) kämpfen gegen die Meuterer. Samwell Tarly flieht in dem Chaos zusammen mit Goldy und ihrem Sohn aus dem Bergfried.[3]

Staffel 4Bearbeiten

Während Mankes Armee weiterhin auf die Mauer zusteuert, sieht Jon eine Gefahr, die von den desertierten Brüdern in Crasters Fried ausgeht. Das Wissen und die Geheimnisse, die sie über die Mauer und die Nachtwache besitzen, könnte Manke Rayder mehr Vorteile verschaffen als er ohnehin schon besitzt. Jon sammelt so viele freiwillige Brüder, wie er kann und startet den Überfall auf Crasters Bergfried. Dabei werden alle Deserteure inklusive ihrem Anführer Karl Tanner getötet. Nach dem Kampf entscheiden sich die Frauen und Töchter von Craster ihren eigenen Weg zu gehen und geben Jon den Rat, den Fried und alle Toten zu verbrennen.[4]

Siehe auchBearbeiten

Crasters Bergfried im Wiki von Eis und Feuer.

EinzelnachweiseBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki