Fandom

Game of Thrones Wiki

Blutmagie

1.445Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Es geht nicht um Gold, das ist Blutzauber. Nur mit Tod kann man für Leben zahlen.
 
109BaelorBlutmagie (3).jpg

Blutmagie (im Original: Blood Magic) ist eine bei den Dothraki verbotene Form der Zauberei. Mirri Maz Duur, eine Maegi der Lhazareen und Götterweib des Großen Hirten, ist eine bekannte Anwenderin.

In der SerieBearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

109BaelorBlutmagie (1).jpg

Mirri Maz Duur verspricht Daenerys Targaryen das Leben von Khal Drogo mit Blutmagie zu retten, aber sie muss ein Leben für ein anderes opfern. Sie öffnet die Kehle von Drogos Pferd und beginnt mit der Zeremonie. Der Blutreiter Qotho will das verhindern und verletzt dabei Daenerys, die vorzeitige Wehen erleidet. Qotho wird von Ser Jorah Mormont getötet, doch erhält Daenerys keine Hilfe von den dothrakischen Hebammen, die sie für verflucht halten. Daenerys will sich dem Blutzauber unterwerfen und befiehlt Jorah sie in das Zelt von Mirri Maz Duur zu tragen.

In der Einöde jenseits von Lhazar erwacht Daenerys und erfährt von Jorah, dass ihr Sohn Rhaego totgeboren wurde. Das Khalasar hat sich praktisch aufgelöst, denn obwohl Drogo lebt, muss Daenerys einsehen, dass er sich einem katatonischen Zustand befindet. Sie fordert von Mirri Maz Duur Antworten und Erklärungen für ihr Scheitern. Diese erklärt ihr Handeln aber nicht als gescheitert, sondern sogar so gewollt. Sie wollte Drogo nicht helfen und die Geburt von Rhaego, dem Hengst, der die Welt besteigt, verhindern, damit er kein Leid und Zerstörung mehr über die Welt der Lämmermenschen bringen kann.

Staffel 3Bearbeiten

Stannis Baratheon verbrennt in einem Kohlebecken drei Blutegel, gefüllt mit dem Blut von Gendry, das wegen der Vaterschaft von Robert Baratheon königlichen Ursprungs ist und dieses hat laut Melisandre magische Kräfte. Die Blutegel repräsentieren die drei "Usurpatoren", die Stannis vernichten will: Robb Stark, Balon Graufreud und Joffrey Baratheon. [A 1]

Staffel 5Bearbeiten

501DieKriegeDieDaKommenBlutmagie (1).jpg

In ihrer Jungend besucht Cersei Lennister eine Waldhexe namens Maggy, die Blutmagie benutzt, um ihr die Zukunft vorherzusagen. Maggy verlangt von Cersei einen Tropfen Blut und Cersei schneidet sich in den Fingern um Maggy dann von ihrem Blut kosten zu lassen. Maggy sieht in Visionen, dass Cersei Kinder bekommen und wieder verlieren wird und dass die Königin sein wird, aber recht schnell von einer neuen und jüngeren Königin verdrängt wird.

Melisandre warnt Stannis Baratheon, dass ein Opfer an den Herrn des Lichts notwendig ist, um seine Armee zu retten und den Marsch auf Winterfell fortzusetzen. Sie drängt Stannis, seine Tochter Sharin Baratheon dem Feuer zu übergeben, da sie von königlichem Blut ist. Um weiterzumarschieren stimmt Stannis widerwillig zu und erlaubt, dass seine Tochter auf einem Scheiterhaufen für den Herrn des Lichts geopfert wird.

Siehe auch Bearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Spoiler zeigen
    Tatsächlich versterben diese drei bis zum Ende der sechsten Staffel, allerdings Stannis selbst auch.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki