FANDOM


Eine Bestattung (im Original: Funeral) ist eine Zeremonie, die abgehalten wird, um eine verstorbene Person oder seltener ein Tier zu ehren. Diese Zeremonie beinhaltet bestimmte Rituale wie mit dem Körper eines Toten verfahren wird. In der bekannten Welt gibt es diverse Bestattungsrituale, die sich nach der Kultur und deren Glaube abweichen. Sie können sogar innerhalb bestimmter Regionen von einander abweichen.

In Westeros werden die Toten von Anhängern des Glaubens an die Sieben oder den Alten Göttern des Waldes üblicherweise beerdigt. Dennoch wird auch die Feuerbestattung in einigen Gegenden praktiziert. Die Seebestattung wird üblicherweise von den Anhängern der Ertrunkene Gottes praktiziert. In Essos ist dagegen die Feuerbestattung, statt der Beerdigung üblich. Die Anhänger des Herrn des Lichts sowie die Dothraki verbrennen ihre Verstorbenen.

Westeros

Glaube an die Sieben

Vor der Trauerzeremonie werden die Körper der Toten von den Schweigende Schwestern gereinigt und zusammengenäht. Die Schweigenden Schwestern sind eine Gruppe die dem Fremden verschworen ist, und da er für den Tod und das Unbekannte steht. Außerdem entnehmen sie einige wichtige Organe, die in kleinen Urnen neben dem Toten oder zu dessen Füßen aufgebahrt sind. Die Hände des Verstorbenen werden meist verschränkt auf den Bauch gelegt. In bestimmten Fällen werden hält der Verstorbene, so Beispielsweise ein Schwert, dessen Spitze nach unten zeigt. Außerdem führen die Schweigenden Schwestern ein Ritual durch, dass den Leichnam segnet.[1]

Zumeist adlige Anhänger des Glaubens der Sieben in Königsmund werden meist in der Großen Septe oder einem anderen bedeutenden Räumlichkeiten aufgebahrt. Auf ihren Augen werden Steine mit aufgemalten Augen gelegt, um zu symbolisieren, dass die Augen im Leben geschlossen, aber auf der anderen Seite offen sind.[2] Die Leiche wird mit dem Kopf üblicherweise zum Altar des Fremden ausgerichtet.

Die Targaryen ließen als Nachfahren der Valyrer, ihre Toten verbrennen, sammelten deren Asche in Urnen auf und bringen sie in die Familiengruft. Diese befindet sich unter anderem in der Große Septe von Baelor in Königsmund.[3]

Der spezielle Brauch des Hauses Tully aus den Flusslanden ist eine Flussbestattung. Verstorbene Mitglieder werden mit Augensteinen und sieben Urnen auf ein Boot gesetzt, welches den Fluss (den Roten Arm) entlang treibt. Anschließend schießt ein Familienmitglied einen brennenden Pfeil ab. Das Boot wird samt Leichnam verbrannt und damit dem Fluss übergeben.[3] Es ist unbekannt, ob andere Adelshäuser in den Flusslanden ähnliche Gebräuche haben.

Der Ertrunkene Gott

602 Zuhause Aeron Graufreud und Asha Graufreud

Die Seebestattung Balon Graufreuds

Bei den Eisenmännern werden die Toten mit Seetang umwickelt, auf Treibholz gelegt und dem Meer übergeben. Dem Glaube nach ziehen die toten Eisenmänner in die Hallen des Ertrunkenen Gottes ein. Dort feiern sie Feste und werden von Meerjungfrauen gepflegt.

Die alten Götter des Waldes

Die Starks bestatten ihre Toten in der Familiengruft von Winterfell. Die Leichen werden in steinernen Särgen gelegt und wenn es sich um den Lord der Familie (vor der Eroberung von Aegon den König des Nordens) handelt, werden Statuen zusammen mit dem Schwert des Verstorbenen darüber errichtet. Eine Ausnahme bilden Lyanna Stark und ihr Bruder Brandon Stark, die auf Befehl ihres Bruders Eddard ebenfalls eine Statue erhalten haben.

Die Wildlinge dagegen verbrennen ihre Toten seit der Rückkehr der Weißen Wanderer, aus Sorge vor Wiedergängern. Als Jon Schnee Tormund bezüglich der Bestattung von Ygritte um Rat fragt, besteht der lediglich darauf, dass sie im "echten" Norden verbrannt wird. Er meint, dass die Toten die Lebenden nicht hören können.

Nachtwache

Bannens Verbrennung 304

Eine Bestattung der Nachtwache

Bei der Nachtwache ist es auch üblich verstorbene Mitglieder zu verbrennen, in erster Linie, um zu verhindern, dass die Toten als Wiedergänger wiederauferstehen. Meistens werden kurze (lobende) Sätze über den Toten gesprochen. Zum Schluss verabschieden sich die Mitglieder der Nachtwache gemeinsam von dem Toten mit den Worten "Und jetzt ist seine Wache zu Ende".

Essos

Bei den Dothraki werden verstorbene Khals und Krieger traditionell auf einem riesigen Scheiterhaufen verbrannt. Die Dothraki glauben nach dem Großen Hengst, dass die Asche des Toten in den Nachthimmel aufsteigt. Die Seele des Dothrakis schließt sich dem Khalasar des Großen Hengstes an.[4] Die Dothraki sehen es als Entehrung an, wenn ein Körper nicht verbrannt wird, sondern von Würmern in der Erde zersetzt wird.[5]

Leichenschändung

310 Robbs Leiche mit Grauwinds Kopf

Die Freysoldaten führen Robbs Leiche vor

  • Khal Jhaqo schändet Rakharos Leichnam, in dem er ihn köpft und den Kopf in der Satteltasche des Pferdes Daenerys Targaryen als Warnung zurück schickt.
  • Nach der Meuterei auf Crasters Bergfried wird der Leichnam von Lord Kommandant Jeor Mormont von den Meuterern geschändet, indem der abtrünnige Grenzer Karl Tanner den Schädel des ermordeten Lord Kommandanten als Trinkbecher benutzt.
  • Das extremste Beispiel für Leichenschändung in Westeros geschieht in den Zwillingen während der Roten Hochzeit. Als Lord Walder Frey das Gastrecht missbrauchte ließ er alle Starks und deren Loyalisten umbringen. Um den getöteten Robb Stark, den König des Nordens und auch "Der junge Wolf" genannt, zu verhöhnen wurde seinem Leichnam der Kopf abgetrennt und dann der Kopf seines getöteten Schattenwolfs Grauwind gesetzt. Sein geschändeter Leichnam wird auf einem Pferd gefesselt und die Frey-Anhänger lachen und verhöhnen das Fabelwesen aus Mensch und Wolf.
  • Catelyn Starks Leiche wird entgegen der Tradition des Hauses Tully mit aufgeschlitzter Kehle in den Grünen Arm bei den Zwillingen geworfen.
  • Ramsay Bolton lässt den Leichnam seiner Geliebten Myranda den Hunden zum Fraß vorwerfen, da er kein "gutes Fleisch" verschwenden wollte, anstatt ihn zu verbrennen oder zu begraben.

Sonstiges

  • Als Eddard Stark zustimmt, die Schattenwolfwelpen aufzunehmen, bemerkt er zu seinen Kindern, dass sie selbst für deren Erziehung zuständig sind und im Falle ihres Todes selbst begraben müssen.

In den Büchern

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer wird Bestattung in verschiedenen Kulturen durchgeführt. Meist gilt dies nur für Menschen jedoch werden auch Tiere begraben.

  • Die Ersten Menschen setzten ihre Toten üblicherweise in großen Hügelgräbern bei, die sich im ganzen Norden verteilt finden.
  • Als der alte Fuchs, das Reitpferd von Ser Duncan dem Großen in der Wüste von Dorne verstirbt, macht sich Duncan anschließend Vorwürfe dass er ihn nicht begraben konnte und träumt davon.
  • Bei den Dothraki ist es üblich, dass ein Dothraki auf einem rechteckigen Scheiterhaufen bestehend aus drei Plattformen verbrannt wird. Dass das Pferd des Khals ganz unten aufgebahrt wird, persönliche Gestände, Schätze und Waffen, wie Arakhs in der Mitte, die mit ihm verbrannt werden.. Der Leichnam auf der obersten Plattform. Sein Pferd wird mit ihm getötet, damit er stolz in die Länder der Nacht reiten kann. Beide werden unter freiem Himmel verbrannt, und beide steigen auf, um ihren Platz unter den Sternen einzunehmen. Je wilder der Mann zu Lebzeiten agiert hat, desto heller wird sein Stern im Dunkeln leuchten.

Ein Unterschied zur Serie ist die Tatsache, dass zum Zeitpunkt der Roten Hochzeit, durch die Anwesenheit der Eisenmänner im Norden, der Leichnam von Lord Eddard Stark noch nicht in der Gruft von Winterfell bestattet worden ist. Lady Barbara Ryswell erzählt Theon Graufreud, dass sie vorhat die Gebeine von Ned an ihre Hunde zu verfüttern, sollten sie je in Winterfell ankommen. Sie verabscheut Ned, da er einst nur die Leiche seiner Schwester und das Pferd ihres Mannes, nach Roberts Rebellion, zurück gebracht hatte. Sie macht ihn für den Tod ihres Gemahls am Turm der Freude verantwortlich und ist wütend, dass er dort bestattet wurde. Weiterhin bemerkt Theon, dass alle Schwerter an den Grabstätten der nordischen Lords und Könige gestohlen wurden.

Siehe auch

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki