FANDOM



Tyrion 1x09

Tyrion Lennister versammelt die Bergstämme um sich

Die Bergstämme (im Original: Hill tribes oder Mountain clans) sind primitive Kriegersippen unterschiedlicher Größe, die in den Mondbergen im Tal von Arryn beheimatet sind. Sie überfallen Reisende, die die Östliche Straße zum Bluttor und damit ins Tal von Arryn passieren.

Die Bergstämme werden von Zivilisierten auch als Wildlinge, wie das Freie Volk, welches Jenseits der Mauer lebt, bezeichnet.[1]

In der Serie

Geschichte

Die Bergstämme stammen von den Ersten Menschen ab, die sich nach der verlorenen Schlacht unter der Riesenlanze[2] während der Invasion der Andalen in die hohen Täler und steinige Pässe der Mondberge zurückzogen, da sie sich den Königen aus dem Hause Arryn nicht unterwerfen wollten.[3]

Bekannte Bergstämme

In den Büchern

Die Bergstämme sind eine Kultur von Clans von unterschiedlicher Größe und Stärke, die in den Mondbergen im Tal von Arryn leben. Sie sind Nachfahren der Ersten Menschen, die von den Andalen as dem Tal als primitiv angesehen werden. Die Bergstämme, werden von den Zivilisierten auch als Wildlinge, wie das Freie Volk bezeichnet, welches jenseits der Mauer lebt. Neben den Bergstämmen, die im Tal von Arryn leben, gibt es auch die Bergstämmen aus dem Norden, mit den sie nicht verwechselt werden dürfen.

Kultur

Bedeutende Bergstämme

  • Felsenkrähen
  • Milchschlangen
  • Nebelsöhne
  • Mondbrüder
  • Schwarzohren
  • Baumsöhne
  • Brandmänner
  • Heuler
  • Rotschmiede
  • Scheckenhunde

Siehe auch

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.