Fandom

Game of Thrones Wiki

Bael

1.446Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Bael der Barde (engl. Bael the Bard) war ein König-jenseits-der-Mauer. Gemäß der Legende, war er seiner Zeit einer der größten Räuber des Freien Volkes, ein Mann, der die Nordmänner überlistete und dem es gelang, die Tochter von Lord Brandon Stark zu schwängern. Er war auch ein Barde, der Lieder über sein eigenes Leben verfasste, die sich noch heute großer Beliebtheit erfreuen.

In den BüchernBearbeiten

Bael der BardeBearbeiten

Der Lord des Nordens zu dieser Zeit war Lord Brandon Stark, dieser nannte Bael einst einen Feigling. Um Vergeltung für diese Beleidigung zu üben und um seinem Mut zu beweisen, kletterte Bael auf die Mauer, nahm den Königsweg und betrat Winterfell unter dem Denkmantel eines Sänger genannt Sygerrik von Skagos, was "Betrüger" in der alten Sprache von Skagos bedeutete. Dort sang er bis in die Nacht für den Lord.

Durch die Fähigkeiten des Sängers beeindruckt, fragt ihn Lord Stark, was er als Belohnung verlange und Bael bat nur um die schönste Blume, die im Garten von Winterfell blühte. Da gerade nur die Blauen Winterrosen blühten, akzeptierte Brandon Stark und bot ihm eine an. Doch am nächsten Morgen, war die einzige, jungfräuliche Tochter des Lords verschwunden und in ihrem Bett befand sich eine Blaue Winterrose.

Lord Brandon entsandte die Mitglieder der Nachtwache jenseits der Mauer, um nach ihnen zu suchen, doch sie fanden weder Bael noch das Mädchen. Die Stark-Linie stand am Rande ihres Aussterbens, als eines Tages das Mädchen wieder in seinem Zimmer erschien, mit einem Säugling in seinen Armen: Sie hatten niemals Winterfell verlassen und hielten sich in den Krypten versteckt. Baels Bastard mit einer Stark-Tochter wurde der neue Lord von Winterfell.

Dreißig Jahre später war Bael König-jenseits-der-Mauer und führte eine Armee von Wildlingen in den Süden und musste gegen seinen eigenen Sohn bei der Gefrorene Furt kämpfen. Dort, nicht fähig sein eigen Fleisch und Blut zu verletzen, ließ er sich von Lord Stark erschlagen. Sein Sohn brachte den Kopf von Bael nach Winterfell und seine Mutter, die den Barden geliebt hatte, stürzte sich nach dem Anblick der Trophäe von der Spitze eines Turmes. Der Sohn wurde letztlich von den Boltons getötet.

LegendeBearbeiten

Die Geschichte von Bael dem Barden inspirierte Manke Rayder zur Infiltration von Winterfell auf dem Fest zu Ehren von König Robert I. Baratheon und später zur Rettung von "Arya Stark" – die in Wirklichkeit Jeyne Pool war. Manke gab sich als Musiker aus und nahm den Decknamen "Abel", ein Anagramm für "Bael", an.

Siehe auch Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki