FANDOM


Die Aufgabe von Drachenstein (im Original: Abandonment of Dragonstone) war ein Ereignis während des Kriegs der Fünf Könige. Das Verlassen der Festung auf der Insel Drachenstein nach Norden durch Stannis Baratheon ermöglichte es Daenerys Targaryen in Westeros ohne Verluste zu landen und ihre Eroberung von Westeros zu planen.

In der Serie

Staffel 4

Nachdem Stannis Baratheon von der Eisernen Bank einen Kredit erhielt, um Söldner anzuheuern, gibt er Drachenstein auf und reist zur Mauer in den Norden.[1][2]

Staffel 7

Das Haus Baratheon von Königsmund nahm Drachenstein nicht wieder in Besitz. Daenerys Targaryen segelte von Meereen über die Meerenge nach Drachenstein. Die Flotte legt vor der Insel Anker und die Burg wird ohne Verluste eingenommen. Daenerys macht Drachenstein zu ihrem Sitz und plant von dort ihre Eroberung von Westeros.[3]

In den Büchern

In den Büchern findet das Ereignis nicht statt, bzw. hat noch nicht stattgefunden.

Siehe auch

Einzelnachweise


Daenerys Targaryens Invasion von Westeros
Verlauf Aufgabe von DrachensteinÜberfall auf die TargaryenflotteBelagerung von CasterlysteinEinnahme von RosengartenSchlacht auf dem GoldwegVerhandlungen von Königsmund