Fandom

Game of Thrones Wiki

Attentat auf Tywin Lennister

1.460Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das Attentat auf Tywin Lennister ist ein Ereignis in der späten Frühphase des Krieges der Fünf Könige, und sorgt für eine entscheidende Entwicklung des Hauses Lennister, als Tyrion Lennister seinen Vater, Tywin Lennister, und dessen Bettgefährtin Shae, Tyrions ehemalige Hure, ermordet.

In der SerieBearbeiten

Vorgeschichte Bearbeiten

Der Zwist zwischen Tyrion und Tywin Lennister begann schon im Kindbett, weil Tywins Frau, Joanna Lennister, bei der Geburt von Tyrion starb. Außerdem erregt Tyrion Tywins Missfallen, weil er ein Zwerg ist, der nicht größer wird als normale Kinder. Tywin akzeptiert ihn nie wirklich als Sohn.[1]

Ablauf Bearbeiten

Als König Joffrey Baratheon auf seiner Hochzeit ermordet wird,  wird Tyrion beschuldigt, der ihm vorher Wein serviert hat.[2] Er wird inhaftiert und wartet auf seinen Prozess.[3] Als dieser schließlich tagt, bemerkt Tyrion, dass sein Vater zusammen mit Oberyn Martell und Maes Tyrell den Prozess leitet. Als mehrere Zeugen aufgerufen wurden und Shae überraschenderweise in den Gerichtssaal schreitet und gegen Tyrion aussagt, ist er schockiert. Er wünscht zu gestehen und ruft im Saal herum, er sei schuldig, ein Zwerg zu sein. Joffrey habe er aber nicht vergiftet. Doch wünscht er sich, er habe es getan, da er Joffrey hasste. Tywin weist die Wachen an, ihn wieder in eine Zelle zu sperren, doch Tyrion verlangt einen Gerichtskampf.[4] Cersei wählt Ser Gregor Clegane als Streiter. Oberyn Martell bietet sich Tyrion als Streiter an, der noch eine persönliche Rechnung mit Gregor Clegane begleichen will.

Am Tag des Kampfes versammeln sich die Leute, als Gregor und Oberyn die Arena betreten. Oberyn verliert diesen Kampf und stirbt, und Tyrion wird somit schuldig gesprochen und zum Tode verurteilt.[5] Bevor es zu dem kommt befreit Jamie ihn und will ihn heimlich mit Varys nach Essos schicken. Nach der Verabschiedung geht Tyrion nicht zu den Docks, sondern zum Gemach Tywins. Dieser findet er aber nicht vor sondern Shae. Als sie Tyrion bemerkt und nach einem Messer zückt, stürzt sich Tyrion auf sie und bekommt ihre Halskette zu fassen. Er zieht an ihr und erwürgt Shae im Bett. Danach nimmt er eine Armbrust und findet seinen Vater auf dem Abort. Nach einem Gespräch, in dem Tywin Shae mehrere Male als Hure bezeichnet, schießt Tyrion mehrere Armbrustbolzen auf Tywin, der schließlich an seinen Verletzungen stirbt.[6]

Folgen Bearbeiten

Der Tod Tywins ist ein schwerer Schlag für das Haus Lennister und für den Eisernen Thron. Als neue Hand wird Kevan Lennister eingesetzt. König Tommen verliert mit Tywins Tod seinen Mentor und Großvater. Tyrion flieht mit Varys' Hilfe nach Essos, wo er sich Daenerys Targaryen anschließt und später auch zu ihrer Hand wird.

In den BüchernBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki