Fandom

Game of Thrones Wiki

Attentat auf Ethan Forrester

1.450Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das Attenat auf Ethan Forrester ist ein Ereigniss aus der ersten Episode von Game of Thrones - A Telltale Games Series. Es tritt als Ereignis auf nachdem Gared Tuttle, ein Knappe von Haus Forrester, einen oder zwei Soldaten des Hauses Bolton und Whitehill tötete. Lord Ludd Whitehill verlangte Gerechtigkeit für ihren Tod und rief damit Ramsay Schnee nach Eisenrath. Dort ermordete Boltons Bastard den Jungen Lord Ethan Forrester nachdem er die Treue zu dem neuen Wächter des Nordens, Roose Bolton, schwur.

GeschichteBearbeiten

Vorgeschichte

Lord Gregors Knappe, Gared, war an den Zwillingen als es geschah, es war ihm sogar möglich zu fliehen mit seinem Leben und dem Schwert von Gregor. Auf seinem Rückweg nach Eisenrath begegnette er einen Bolton und zwei Whitehill Männer die seinen Vater und Schwester töteten. Gared schaffte es mindestens einen Mann zu töten, der andere namens Britt konnte fliehen.

Gared erreichte Eisenrath und brachte dort das Schwert zu Gregors Frau Lady Elissa Forrester. Er traf auch endlich seinen Onkel ,der Schlossvogt, Duncan Tuttle und ebanfalls Ser Royland Degore. Um einen Konflikt mit den Boltons zu vermeiden, schickte Duncan Gared zur Schwarzen Festung.

Schließlich, besuchte Lord Ludd Whitehill Eisenrath um dort Gerechtigkeit für seine Männer zu erlassen. Ludd bringt den 'Zeugen' Britt rein, der ihnen erklärt das Gared ihn und seine Männer ohne Grund angriff. Lord Whitehill wollte Gared bestrafen lassen doch er war bereits nicht mehr da, also verkündigt er das er Roose Bolton über den Niedergang seiner Männer informieren wird.

In Eisenrath wählt Ethan nun sein Sentinel, mit beiden und dem Measter diskutiert er dann wie sie mit dem kommenden Besuch von Ramsay Schnee umgehen sollen. Entweder sie handeln mit ihrem Eisenholz, tuen es ruhig und friedlich oder einschüchternd. Um so sicher wie möglich zu sein wollen die Forrester ebenfalls die Hilfe von Margaery Tyrell, weil Mira Forrester ihre Zofe ist, doch sie kann der Familie nicht helfen weil der König es ablehnt.

Das AttentatBearbeiten

Ramsay kommt in Eisenrath an mit Ludd und ein paar Whitehill Soldaten. Ethan begegnet Ramsay entweder am Tor oder in der großen Halle. Nachdem er ihn reinlässt gibt Ethan Ramsay ein Eisenholz Schild als Willkommensgeschenk, welches der Bastard mit einem Dolch testet indem er in das Schild sticht.

Ramsay beginnt zu befehlen das Ethan das Knie beugen soll für seinen Vater, Roose Bolton der neue Wächter des Nordens. Ethan kann es entweder tuen oder sich verweigern, der zweite Fall würde den Bastard sehr stark verärgern. Doch Ramsay enthüllt danach das er sich nicht für die Treue der Forresters interessiert, er kam nur weil die Krone wollte das sie ihnen Eisenholz liefert, weil sein Vater Roose es König Joffrey so befohl. Ethan stimmt ihm wiederwillig zu. Ludd erinnert Ramsay dann an die 'Gerechtigkeit' für seine Soldaten. Ramsay entscheidet als Bestrafung für ihre Tode das Haus Whitehill die Kontrolle über das Eisenholz übernimmt.

Ethan erwiedert sofort zu Ramsay über das Eisenholz von Haus Forrester. Anstatt Haus Whitehill die gesamte Kontrolle über das Eisenholz zu geben verlangt er das sie die Hälfte bekommen. So oder so wird Ramsay eine Garnison von 20 Whitehill Soldaten in Eisenrath lassen. Die Forresters protestieren, doch Ramsay ignoriert sie und die Soldaten in die Halle. Ludd wählt seinen viertgeborenen Sohn, Gryff, die Garnison anzuführen.

Lady Elissa versucht die Situation zu beruhigen, in dem sie Ramsays Aufmerksam auf sich zieht. Er fängt an mit Talia zu sprechen und findet heraus das sie und Ethan Zwillinge sind. Ethan versucht einzugreifen als Ramsay seine Schwester packt, und meint das sie sein Mündel werden kann. Ethan kann Talia zurück ziehen oder es Ramsay ausreden. Nachdem er seine Schwester los lässt, geht er langsam zu Ethan, nennt ihn einen 'mutigen Lord' und sticht ihn mit seinem Dolch in den Hals. Als Ethan dann zu Boden fällt versucht sein Sentinel ihm zu Hilfe zu kommen, wird aber von den Soldaten aufgehalten. Ramsay gibt dann Ryon zu Ludd als Geisel, um Sicher zu gehen das die Forresters ihm keinen Ärger machen. Ludd sagt den Forresters noch 'Das habt ihr euch selbst zuzuschreiben'.

NachwirkungenBearbeiten

Haus Forrester stand ohne Lord da bis Rodrik nach Eisenrath zurrückkehrte nach seinem unerwarteten Überleben nach der Roten Hochzeit. Mit dem gewählten Sentinel von Ethan leitete er nun das Haus. Die Whitehill Garnison belästigigt den neuen Lord, beleidigen ihn als Krüppel. Viele Forrester Soldaten verloren ihren Glaube zum Haus und waren nicht in der Lage effektiv etwas gegen die Garnison zu machen. Und ebenfalls jede schlechte Tat gegen die Garniso, riskierte Ryons Leben.

Ethans Schwester Talia über ihm und ihren Vater eine Ballade, diesen sang sie auf der Beerdigung der beiden.

Malcom geht nach Essos, egal ob Ethan es so wollte oder nicht. Er findet Asher und berichtet ihn über den Tod des Jungen Lords. Darauf hin planen sie sich eine Armee zu Kaufen um Ethan zu rächen und Haus Forrester zu beschützen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki