Fandom

Game of Thrones Wiki

Aerys II. Targaryen

1.458Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion13 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Verbrennt sie alle.
 
— Die letzten Worte des Irren Königs.

König Aerys II. Targaryen (im Original: Aerys II Targaryen), im Volksmund besser bekannt als der "Irre König", ist ein Charakter, der in der Serie Game of Thrones erwähnt wurde. In der sechsten Episode "Blut von meinem Blut" der sechsten Staffel wurde er in Rückblenden von David Rintoul verkörpert. Bereits in der ersten Staffel war Liam Burke für diese Rolle vorgesehen, doch die Szenen mit ihm wurden aus Produktionsgründen nicht verwendet.

Aerys starb vor Beginn der Handlung und war der letzte König aus dem Hause Targaryen, der vom Eisernen Thron aus die Sieben Königslande regierte. Obwohl zu Beginn ein wohlwollender König, verfiel Aerys zunehmend dem Wahnsinn und wurde durch eine Rebellion von Robert Baratheon gestürzt. Ein Mitglied seiner eigenen Königsgarde ermordete ihn, Ser Jaime Lennister, der dafür den Beinamen "Königsmörder" erhielt.

Die verbliebenen Nachkommen von König Aerys, Viserys und Daenerys, wurden ins Exil in die Freien Städte nach Essos gebracht, um eines Tages nach Westeros zurückzukehren und ihr Geburtsrecht einzufordern.

Seine offizielle Anrede lautete:

"Aerys aus dem Hause Targaryen, der Zweite seines Namens, König der Andalen und der Ersten Menschen, Herr der Sieben Königslande und Beschützer des Reiches."

In der SerieBearbeiten

HintergrundBearbeiten

Aerys Targaryen, der Zweite seines Namens, war ein König von Westeros und letztes Mitglied des Hauses Targaryen, das den Eisernen Thron bestieg. Seinen Beinamen, der "Irre König", verdiente er sich durch seine unberechenbare und mörderische Herrschaft. Eine besondere Vorliebe entwickelte Aerys für Hinrichtungen durch Feuer. Die Gilde der Alchemisten, die sich seit jeher mit der Herstellung von Seefeuer befasste, wurde von ihm hoch geschätzt. Dagegen verhielt sich Aerys seiner eigenen Ehefrau Rhaella Targaryen gegenüber in späteren Jahren zunehmend grausam; sie hatte schwere Misshandlungen durch ihn hinzunehmen.

Nachdem Lyanna Stark von Kronprinz Rhaegar Targaryen entführt wurde, ritt ihr Bruder Brandon Stark nach Königsmund, protestierte dagegen und forderte Gerechtigkeit. Aerys ließ Brandon wegen Hochverrats einsperren und befahl seinem Vater Rickard Stark in die Hauptstadt zu kommen. Dort sollte sich Rickard für die Anmaßung seines Sohnes rechtfertigen. Rickard schlug alle Warnungen in den Wind und willigte ein, unter der Bedingung, die Angelegenheit durch ein Gericht zu prüfen. Stattdessen befahl Aerys nach der Ankunft in Königsmund die Hinrichtung von Vater und Sohn. Rickard wurde lebendig verbrannt, während Brandon vor den Augen des Königs stranguliert wurde.

Der neue Lord von Winterfell, Eddard Stark, erklärte Aerys den Krieg, unterstützt, durch Lyannas Verlobten Robert Baratheon und den einflussreichen Lords Jon Arryn und später Hoster Tully. Es war der Beginn eines Krieges, der als Roberts Rebellion in die Geschichte eingehen sollte. Die Entscheidung brachte die Schlacht am Trident, in der Prinz Rhaegar ums Leben kam. König Aerys hingegen wurde von der ehemaligen Hand des Königs und vermeintlichen Freund Tywin Lennister verraten, der scheinbar eine Armee zur Verteidigung nach Königsmund führte, dann aber brutal plünderte.

Aerys wurde von einem Mitglied seiner eigenen Königsgarde, Ser Jaime Lennister, ermordet, indem er ihn das Schwert in den Rücken stieß und danach die Kehle durchschnitt. Er verhinderte damit, dass der letzte Befehl des Irren Königs seine Ausführung fand. Vor seinem Tod plante Aerys, die Hauptstadt mit Seefeuer zu zerstören. Die letzte Hand des Königs, Rossart, hatte bereits mehrere versteckte Lager innerhalb der Stadt angelegt. Der König schien zu glauben, dass ihn das Inferno in einen Drachen verwandeln würde und er selbst seine Feinde vernichtet.

Mit dem Tod von Aerys endete die Targaryen-Dynastie, die fast dreihundert Jahre über die Sieben Königslande geherrscht hatte. Ihm folgte der Anführer der Rebellion auf den Thron, Robert Baratheon. Aerys jüngsten Kinder, Viserys und Daenerys, überlebten das Massaker am Hause Targaryen und wurden in die Freien Städte in Sicherheit gebracht.

Staffel 1Bearbeiten

Aerys Targaryen, von den tausenden, tausenden von Plagen ist Wahnsinn die Schlimmste. Er war ein guter Mensch, so charmant. Ihm zu zusehen, wie er sich vor meinen Augen aufzehrte, zermürbt von Träumen aus Feuer und Blut.

—Großmaester Pycelle zu Ros in der Episode "Feuer und Blut"

Sandor Clegane erzählt Sansa Stark, dass der Henker Ser Ilyn Payn nicht viel zu sagen hat, weil ihm König Aerys die Zunge herausreißen ließ. Jaime Lennister wird von Eddard Stark mit der Ermordung von Aerys konfrontiert. Jaime tötete den Irren König am Ende von Roberts Rebellion, als die Lennisters unter der Führung seines Vaters, Lord Tywin Lennister, die Stadt einnahmen. Die letzten Worte des Königs waren "Verbrennt sie alle". Seine Ermordung fand während der Plünderung von Königsmund statt. Eddard erwähnt, dass Großmaester Pycelle dem König diente.[2]

Gelangweilt und in Versuchung, Ser Jaime zu erniedrigen, erkennt König Robert, dass er den Königsmörder nie gefragt hat, was die letzten Worte von Aerys Targaryen waren, bevor Robert ihn dafür verhöhnte, einen wehrlosen alten Mann getötet zu haben, den er geschworen hatte zu beschützen. Jaime antwortet knapp, dass es die gleichen Worte waren, die er bereits stundenlang wiederholte, während die Plünderung von Königsmund wütete, "Verbrennt sie alle!" Robert war sprachlos.[2]

Maester Aemon offenbart gegenüber Jon Schnee, dass König Aerys sein Großneffe war und nur auf den Thron gelangte, weil er einst die Krone aufgab und in den Dienst der Nachtwache trat. Die Pflicht verhinderte, dass er seiner Familie damals zu Hilfe eilte.[3]

Großmaester Pycelle erinnert sich daran, dass König Aerys ein guter Mann war, zumindest zu Beginn seiner Regentschaft. Tatenlos musste Pycelle miterleben, wie Aerys den Verstand verlor und ihm die Träume von Feuer und Blut in den Wahnsinn trieben.[4]

Staffel 2Bearbeiten

Oh, und was für ein König er war. Auf Aerys Targaryen, den Zweiten seines Namens, Herr der Sieben Königslande, Beschützer des Reiches und Erbe des Schwertes, das ich ihm in den Rücken rammte.

Der Weise Hallyn aus der Gilde der Alchemisten erwähnt Aerys als leidenschaftlichen Mäzen seiner Zunft. Der Irre König war in späteren Jahren von dem Seefeuer besessen, das nur von ihnen hergestellt werden kann. Hallyn erinnert Bronn daran, dass er es nicht gewagt hätte seine Gilde zu beleidigen, wenn Aerys noch Leben würde.[5]

Staffel 3Bearbeiten

Er hat nicht damit gerechnet, dass er sterben würde. Er hatte vor, mit uns allen zu verbrennen und wieder aufzuerstehen, wiedergeboren als Drache, der seine Feinde in Asche verwandelt. Ich schlitzte ihm den Hals auf, um sicherzustellen, dass das nicht passiert.

Als er von Roose Bolton festgehalten wird, offenbart Jaime die Wahrheit über den Tod des Irren Königs gegenüber Brienne von Tarth.[6]

Als der Krieg für den König verloren war, ließ Aerys seine Pyromatiker überall in Königsmund das Seefeuer verteilen, unter der Großen Septe von Baelor, unter Flohloch, unter den Häusern, Ställen, Tavernen und sogar unter dem Roten Bergfried. Nach Roberts Sieg am Trident marschierten die Rebellen auf die Hauptstadt, doch Jaimes Vater Tywin erreichte sie zuerst, gemeinsam mit einer Lennister-Armee, und versprach die Stadt zu verteidigen. Jaime warnte Aerys, dass sein Vater kein Mann sei, der die Seite des Verlierers wählte, und drängte Aerys, friedlich zu kapitulieren, doch der Irre König weigerte sich. Auch schenkte er Varys keinen Glauben, der Tywin ebenfalls nicht vertraute. Letztlich war es Großmaester Pycelle, der Aerys davon überzeugt hatte, dass die Lennisters treue Vasallen der Krone waren.

Aerys ließ die Stadttore öffnen und Tywins Soldaten begannen mit der Plünderung der Stadt. Jaime bat Aerys erneut, sich zu ergeben, doch stattdessen befahl der Irre König ihm, den Kopf seines Vaters zu bringen. Seinen Pyromantiker, befahl der Irre König die Entzündung des versteckten Seefeuer und somit den Tod einer halben Million Menschen, statt Königsmund an die Rebellen zu verlieren. "Verbrennt sie alle", sagte Aerys, "Verbrennt sie in ihren Häusern. Verbrennt sie in ihren Betten".

Jaime macht Brienne deutlich, dass dies ein entscheidender Moment war und er fragt sie, was sie getan hätte, wenn es Renlys Befehl gewesen wäre, ihren eigenen Vater zu töten und nichts gegen die Ermordung tausender Unschuldiger zu unternehmen. Brienne antwortet ihm nicht.

Aus diesem Grund tötete Jaime zuerst den Pyromantiker, dann stieß er sein Schwert in Aerys' Rücken, als der König flüchten wollte. Selbst als Aerys im Sterben lag, wiederholte er immer wieder die Worte "Verbrennt sie alle... Verbrennt sie alle...". Der Irre König schien nicht an seinen Tod in den Flammen zu glauben, sondern in seinem Wahnsinn, war er sicher, als Drache wiederaufzuerstehen und seine Feinde in Asche zu verwandeln. Jaime schnitt ihm die Kehle durch, um sicherzustellen, dass das nicht passiert, ehe er von Eddard Stark gefunden wurde.

Staffel 5Bearbeiten

Ser Barristan Selmy berichtet Daenerys in Meereen von seiner Zeit in der Königsgarde unter Aerys II. Targaryen. Trotz seiner Loyalität zur Targaryen-Dynastie sagt Barristan, dass Daenerys' Feinde nicht lügen, wenn sie ihren Vater den Irren König nennen. Barristan erinnert sich, wie Aerys Dörfer und Burgen niederbrannte, Söhne vor den Augen ihrer Väter ermordete und Menschen lebendig mit Seefeuer verbrannte, während er lachte. Seine Grausamkeit führte zu einer Rebellion, doch glaubte Aerys an die Angemessenheit seiner Taten, was ihn bis zuletzt ein Gefühl der Macht und Rechtmäßigkeit verlieh.[7]

Staffel 6 Bearbeiten

Während Bran Stark und Meera Reet vor den Wiedergängern fliehen, hat Bran Visionen von der Vergangenheit. Darunter befindet sich jene, die Aerys Targaryen zeigen wie er die Worte "Verbrennt sie alle" ruft und von Jaime Lennister getötet wird.[8]

AuftrittBearbeiten

Staffel 6 - Auftritte
Die Rote Frau Zuhause Eidbrecher Das Buch des Fremden Das Tor
Blut von meinem Blut * Der Gebrochene Niemand Die Schlacht der Bastarde Die Winde des Winters
  • Auftritt in einer Vision von Bran Stark
BrandonExecutionDeletedScene1.jpg
606BlutVonMeinemBlutAerysEisernerThron1.jpg

Hinter den KulissenBearbeiten

  • George R. R. Martin erklärte, dass König Aerys II. Targaryen durch den Schauspieler Liam Burke in einer Rückblende der ersten Staffel verkörpert wurde. Die Szene handelte von Brandon Starks Hinrichtung, die allerdings aus Produktionsgründen nicht verwendet wurde.
  • In der sechsten Episode der sechsten Staffel, "Blut von meinen Blut", übernahm der Schauspieler David Rintoul diese Rolle in einer Rückblende. Die Szene handelte von Aerys' Ermordung durch Jaime Lennister. Im Gegensatz zur Romanvorlage wurde der Irre König ohne besondere Anzeichen einer Verwahrlosung dargestellt.

Unterschiede zwischen Buch und SerieBearbeiten

Die Erzählung über die Ermordung von König Aerys II. Targaryen variiert zwischen Buch und Serie. In den ersten beiden Staffeln wurde mehrfach darauf hingewiesen, dass Jaime den König hinterrücks niederstreckte, während in der Romanvorlage berichtet wird, dass er ihm am Fuße des Eisernen Throns die Kehle aufschlitzte. In den Büchern werden die letzten Worte des Irren Königs, "Verbrannt sie alle", nicht überliefert. Ab der dritten Staffel, in der Episode "Vom Feuer geküsst", wurden seine Todesumstände enger an die Bücher angelehnt, denn Jaime erzählt Brienne von Tarth, dass er Aerys das Schwert in den Rücken stieß, als dieser fliehen wollte, und ihn dann zur Sicherheit die Kehle durchschnitt.

Eine weitere Änderung betrifft die Verwandtschaft, dass Jon Schnee von Maester Aemon in der vorletzten Episode der ersten Staffel gesagt wird, dass Aerys II. Targaryen der Sohn von König Aegon V. war. Dadurch ist Aemon in der englischen Originalfassung der Serie näher mit Daenerys und Viserys verwandt. Dort ist er ihr Großonkel und nicht, wie in den Romanen, ihr Urgroßonkel. Die deutsche Fassung der Serie orientiert sich hingegen wieder an den Romanen und macht Aerys II. zum Großneffen Aemons, wodurch Daenerys wieder seine Urgroßnichte ist.

Im Gegensatz zur Serie, erfuhr Daenerys nie die ganze grausame Wahrheit über ihren Vater. Was Ser Barristan Selmy ihr in der Romanvorlage erzählte waren geschönte Versionen, welche die negativen Seiten abschwächten oder vollständig verschwiegen. Das Schlimmste, das Ser Barristan ihr über Aerys berichtete, war die Tatsache, dass er Tywins Gattin begehrte und sich respektlos bei der Beischlafzeremonie verhielt.

In den BüchernBearbeiten

Profil-Aerys-II-Targaryen.jpg

König Aerys II. Targaryen ©AMOK

Aerys II. Targaryen, auch genannt der Irre König und König Wundschorf, war das siebzehnte und letzte Mitglied der Targaryen-Dynastie, das auf dem Eisernen Thron saß und von 262 n. A. E. bis 283 n. A. E. herrschte. Seine Nachkommen, die er mit seiner Schwester-Gemahlin Rhaella Targaryen zeugte und das Erwachsenenalter erreichten waren Rhaegar, Viserys und Daenerys.

Der Beginn von Aerys' Herrschaft schien verheißungsvoll, brachten Frieden und Wohlstand in die Sieben Königslande, doch später verfiel er dem Wahnsinn, verursacht, neben anderen Faktoren, durch mehrere Fehl- und Totgeburten, dem Tod drei seiner Söhne und einem kurzen Aufruhr, bekannt als der Aufstand von Dämmertal, der zur seiner halbjährigen Gefangenschaft durch einen rebellischen Lord führte. Seine Paranoia und Grausamkeit geriet außer Kontrolle. Er wurde letztlich von einem Mitglied seiner eigenen Königsgarde während Roberts Rebellion getötet, Ser Jaime Lennister.

Charakter & ErscheinungBearbeiten

In seiner Jugend war Aerys II. zwar nicht der intelligenteste oder eifrigste der Prinzen, doch wird er als Jugendlicher mit unbestreitbaren Charme beschrieben, er war großzügig, gut aussehend und entschlossen, wenn auch leicht reizbar. Er war auch eitel, stolz und sprunghaft, was ihn leicht empfänglich für Speichellecker und Schmeichler machte. Als er heranwuchs, wurde Aerys zunehmend eifersüchtig, misstrauisch und grausam, mit Hang zu Wutausbrüchen.

Nach dem Aufstand von Dämmertal, prägten sich diese Merkmale stärker aus. Er begann, in jedem unerklärliche Ereignis oder kleinen Akt des Trotzes den Beweis für eine Verschwörung gegen ihn zu erkennen, und erfand sadistische Strafen für denjenigen, die er für seine Feinde hielt. Er entwickelte eine Faszination für das Feuer, was schließlich solche Ausmaße annahm, dass er nur sexuell erregt werden konnte, wenn er dabei zusah, wie jemand lebendig verbrannt wurde. Die Ehe mit seiner Schwester-Gemahlin Rhaella, die niemals glücklich war, glich in der Spätphase seiner Herrschaft zunehmend einem sexuellen Missbrauch.

Bis zum Ende seines Lebens, hatte der Wahnsinn starke Auswirkungen auf das Erscheinungsbild von Aerys, der, obwohl vierzig Jahre zum Zeitpunkt seines Todes, sehr viel älter aussah. Er aß wenig und wurde mager, was aus der Angst vor Gift resultierte.

Nachdem er sich wiederholt am Eisernen Thron geschnitten hatte, entwickelte Aerys eine Phobie vor Klingen und verbot jede Art scharfer Gegenstände in seiner Gegenwart, mit Ausnahme der Schwerter seiner Königsgarde, und lehnte sogar das Schneiden seiner Nägel und Haare ab. Seine Fingernägel wuchsen zu knackenden, gelben Klauen heran, dreißig Zentimeter lang; Sein Bart war verfilzt und ungewaschen, und sein silber-goldenes Haar war wildverschlungen und reichte bis zu seiner Hüfte. Seine Arme und Beine waren immer von Wundschorf und halbvernarbten Schnitten des Eisernen Throns bedeckt. Er trug die aufwändige mit Drachen verzierte Krone von Aegon dem Unwürdigen.

GeschichteBearbeiten

JugendBearbeiten

Aerys war der Sohn von Prinz Jaehaerys, der wiederum zweiter Sohn von König Aegon V. und seiner Schwester-Gemahlin Prinzessin Shaera war. Bereits als Jugendlicher wurde Aerys mit seiner Schwester Rhaella verheiratet, gemäß der Familientradition des dynastischen Inzests. Während Aerys' Großvater, König Aegon V. Targaryen gegen diese inzestuöse Ehe war, so wie gegen die seiner eigenen Kinder, gab Jaehaerys seine Zustimmung. Jaehaerys' Motivation zur Ehe war eine Prophezeiung, die von einer Waldhexe stammte, die so interpretiert wurde, dass der Prinz, der verheißen wurde der Linie von Aerys und Rhaella entstammen würde. Gemäß Ser Barristan Selmy, der bei der Hochzeit anwesend war, gab es keine Zuneigung zwischen den beiden Geschwistern.

In seiner Jugend, freundete sich Aerys mit dem jungen Erben von Casterlystein an, Tywin Lennister, der als königlicher Page am Hof diente. Aerys war ebenfalls mit dem Erben von Sturmkap befreundet, seinem Vetter, Steffon Baratheon. Die drei wurden unzertrennlich.

259 n. A. E. brachte Rhaella seinen erstgeborenen Sohn und Erben zur Welt, Prinz Rhaegar. Er war "Geboren in Blut und Gram", während einer Katastrophe, bekannt als Tragödie von Sommerhall, durch die König Aegon V., sein ältester Sohn Duncan und viele andere getötet wurden. Aerys Vater Jaehaerys bestieg nach diesem Unglück den Eisernen Thron. Es gab später Gerüchte, wonach in der Nacht von Jaehaerys' Krönung, Aerys die Jungfernschaft von Lady Joanna Lennister raubte, die zur Feierlichkeit an den Hof gekommen war.

Aerys war ein Knappe im Krieg der Neunhellerkönige und kämpfte bei den Trittsteinen. Dort, im Alter von sechzehn Jahren, wurde er zum Ritter erhoben. Aerys entschied, den Ritterschlag von seinem Freund Tywin zu erhalten. Als König Jaehaerys II. im Jahr 262 n. A. E. durch Krankheit verstarb, hatte er nur drei Jahre geherrscht und Prinz Aerys wurde als König Aerys II. Targaryen gekrönt.

Siehe auch Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aufgrund der Annahme, dass zwischen der Serie und der Rebellion 17 Jahre vergangen sind
  2. 2,0 2,1 "Lord Schnee"
  3. "Baelor"
  4. "Feuer und Blut"
  5. "Der Geist von Harrenhal"
  6. "Vom Feuer geküsst"
  7. "Das Haus von Schwarz und Weiß"
  8. "Blut von meinem Blut"


Haus Targaryen
Oberhaupt: Daenerys Targaryen Erbe: Unbekannt
WappenHausTargaryen.PNG
Stammsitz: Meereen (derzeitig)
Königsmund (bis zu Roberts Rebellion)
Drachenstein (bis zu Roberts Rebellion)
Land: Sklavenbucht (derzeitig)
Kronlande (bis zu Roberts Rebellion)
Titel: Königin von Meereen • Khaleesi des Großen Grasmeers • Königin der Andalen und der Rhoynar und der Ersten Menschen (Prätendent) • Herrin der Sieben Königslande (Prätendent) • Beschützerin des Reichs (Prätendent)Prinz von Drachenstein (bis zu Roberts Rebellion)
Ahnen:Aegon I.RhaenysVisenyaAenys I.Aegon (Sohn von Aenys)Rhaena (Tochter von Aenys)Maegor I.Jaehaerys I.AlysanneRhaenys, die Königin der HerzenViserys I.DaemonAemma ArrynRhaenyraAlicent HohenturmAegon II.HelaenaAemondJaehaeraJaehaerysMaelorAegon III.Daeron I.Baelor I.DaenaRhaenaElaenaViserys II. VisenyaAegon IV.NaerysAemon, der DrachenritterDaeron II.Daenerys MartellDaemon I. SchwarzfeuerAegor StromBrynden StromShiera SeesternMyriah MartellBaelorAerys I.RhaegelMaekar I.AelinorAerionAegon V.Duncan
Verstorbene Mitglieder:Aerys II. TargaryenRhaella TargaryenRhaegar TargaryenElia MartellRhaenys TargaryenAegon TargaryenViserys TargaryenDrogoRhaegoAemon
Haushalt:Jorah Mormont • {Rakharo} • {Irri} • Jhiqui • {Doreah} • AggoKovarroMallakho • {Barristan Selmy} • MissandeiGrauer WurmDaario Naharis • {Hizdahr zo Loraq} • {Mossador} • Tyrion Lennister

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki