Fandom

Game of Thrones Wiki

Aegor Strom

1.453Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Ser Aegor Strom, oft Bitterstahl genannt, war ein berühmter Ritter und einer der großen Bastarde von Aegon IV. Targaryen. Seine Mutter war Barba Bracken. Bitterstahl war der Gründer einer berühmten Gruppe von verbannten Rittern und Söldner, die Goldene Kompanie. Sein persönliches Wappen kombiniert den roten Hengst aus dem Hause Bracken zusammen mit den schwarzen Flügeln des Drachen aus dem Hause Schwarzfeuer auf goldenem Grund.

Charakter & Erscheinung Bearbeiten

Bitterstahl war ein Krieger. Er war groß und gut gebaut aber auch schlank und rank. Er war nur ein halber Targaryen, also hatte er zwar violette Augen, doch sein Haar war Schwarz. Als Erwachsener trug er einen kurzgeschorenen Bart.

Bitterstahl war ein wütender Mann, weshalb er niemals lächelte. Er war sein ganzes leben lang ärgerlich und hatte eine besondere Abscheu gegen seinen Halbbruder, Blutrabe und Melissa Schwarzhain, Blutrabens Mutter.

BiographieBearbeiten

Aegor wurde in Königsmund von einer von König Aegon IV. Targaryen Mätressen, Barba Bracken geboren. Als Königin Naerys Targaryen sich erholte, zwangen Prinz Daeron und Aemon der Drachenritter König Aegon dazu Barba und das Kind aus der Hauptstadt zu schaffen. Aegor wuchs stattdessen in Steinheck auf. Er war sein ganzes Leben lang wütend, aber hegte er besonders Abscheu für Blutrabe, seine Mutter, Melissa Schwarzhain, die seine eigene als Geliebte ihres Vaters erstzte. Aegor verabscheute Blutrabe noch weiter, als Shiera Seestern, ihre Halbschwester sich statt für ihn, für Blutrabe entschied. Ihr anderer Halbbruder Daemon Schwarzfeuer stimmte zu seine Tochter, Calla, mit Aegor zu verheiraten. Bitterstahl drängte Daemon oft dazu seinen Anspruch auf den Thron öffentlich zu machen.

In der Ersten Schwarzfeuer-Rebellion, 196 n. A. E., kämpfte Aegor zusammen mit Daemon gegen König Daeron II. Während der Schlacht auf dem Rotgrasfeld, führte Aegor Daemons rechte Flanke. Während Daemons Tod sammelte Aegor seine Truppen und führte sie gegen Blutrabens Bogenschützen an, the Raven's Teeth, wo er während des Kampfes das Auge seine Halbbruders schwer verletzte. Mit Schwarzfeuer, dem Schwert des Hauses Targaryen, schaffte Bitterstahl aus Westeros, am Ende der Rebellion, zusammen mit Daemons übrigen Söhnen, in dei Freie Stadt Tyrosh zu fliehen.

Aegor diente ein Jahr bei den Zweitgeborenen bevor er die Goldenen Kompanie, eine berühmte Söldner Gruppe gründete, um die Verluste für die Schwarzfeuer zu ersetzen. Trotz der notorischen Unzuverlässigkeit der Söldner ist der Ruf der Goldenen Kompanie, nie einen Vertrag gebrochen haben und der Verbindung zu ihrem Gründer in ihren Worten wiedergespiegelt: "Unter dem Gold, der bittere Stahl".

Kurz nach ihrer Gründung wurde die Goldene Kompanie einer der berühmtesten und diszipliniertesten Söldner Gruppen in den Freien Städten. Sie erschufen schnell ihren Ruf nach der Entlassung von Qohor, als die Stadt sich weigerte ihren Vertrag zu ehren.

Die Goldene Kompanie war auch stark in den Schwarzfeuer Rebellionen involviert. Aus unbekannten Gründen lehnte Bitterstahl es ab Daemon II. Schwarzfeuer während der Zweiten Schwarzfeuer Rebellion, 211 n. A. E., zu unterstützen. Er unterstützte Haegon I. Schwarzfeuer während der Dritten Schwarzfeuer Rebellion, 219 n. A. E., aber es endete mit dem Tod von Haegon und Aegor als Gefangener im Roten Bergfried. Aegor akzeptierte das Angebot von König Aerys I. Targaryen ihn zur Mauer zu schicken, aber das Schiff, dass ihn nach Norden bringen sollte wurde von Freunden übernommen, die Aegor zurück nach Essos brachten. Aegor krönte schließlich Daemon III. Schwarzfeuer im Exil.

236 n. A. E. landete Bitterstahl auf Massies Haken an der Spitze der Goldenen Kompanie mit Daemon III., aber die Vierte Schwarzfeuer Rebellion wurde in der Schlacht der Wendwasser Brücke, von der Aegor es schaffte zu entkommen, zerschlagen.

Ein paar Jahre später tauchte Bitterstahl in den Umstrittenden Landen auf, wo er in einem Gefecht zwischen Tyrosh und Myr fiel. Auf seinem Sterbebett befahl Bitterstahl seinen Männern, nach seinem Tod, dass Fleisch von seinem Schädel abzukochen, ihn in Gold eintauchen und ihn vor sich herzutragen wenn sie über die Meerenge segeln um Westeros zurückzuerobern. Seine Nachfolger folgten seinem letzten Wunsch.

Siehe auchBearbeiten

Haus Targaryen
Oberhaupt: Daenerys Targaryen Erbe: Unbekannt
WappenHausTargaryen.PNG
Stammsitz: Meereen (derzeitig)
Königsmund (bis zu Roberts Rebellion)
Drachenstein (bis zu Roberts Rebellion)
Land: Sklavenbucht (derzeitig)
Kronlande (bis zu Roberts Rebellion)
Titel: Königin von Meereen • Khaleesi des Großen Grasmeers • Königin der Andalen und der Rhoynar und der Ersten Menschen (Prätendent) • Herrin der Sieben Königslande (Prätendent) • Beschützerin des Reichs (Prätendent)Prinz von Drachenstein (bis zu Roberts Rebellion)
Ahnen:Aegon I.RhaenysVisenyaAenys I.Aegon (Sohn von Aenys)Rhaena (Tochter von Aenys)Maegor I.Jaehaerys I.AlysanneRhaenys, die Königin der HerzenViserys I.DaemonAemma ArrynRhaenyraAlicent HohenturmAegon II.HelaenaAemondJaehaeraJaehaerysMaelorAegon III.Daeron I.Baelor I.DaenaRhaenaElaenaViserys II. VisenyaAegon IV.NaerysAemon, der DrachenritterDaeron II.Daenerys MartellDaemon I. SchwarzfeuerAegor StromBrynden StromShiera SeesternMyriah MartellBaelorAerys I.RhaegelMaekar I.AelinorAerionAegon V.Duncan
Verstorbene Mitglieder:Aerys II. TargaryenRhaella TargaryenRhaegar TargaryenElia MartellRhaenys TargaryenAegon TargaryenViserys TargaryenDrogoRhaegoAemon
Haushalt:Jorah Mormont • {Rakharo} • {Irri} • Jhiqui • {Doreah} • AggoKovarroMallakho • {Barristan Selmy} • MissandeiGrauer WurmDaario Naharis • {Hizdahr zo Loraq} • {Mossador} • Tyrion Lennister

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki