Fandom

Game of Thrones Wiki

Aegon II. Targaryen

1.433Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Rhaenyra Targaryen wurde von ihrem Bruder ermordet, oder besser, von seinem Drachen. Er fraß sie, während ihr Sohn zusah.
 

Aegon II. Targaryen (im Original: Aegon II Targaryen) ist ein Charakter, der in der Serie Game of Thrones erwähnt wurde. Er starb lange vor Beginn der Handlung und war der sechste König aus der Targaryen-Dynastie. Die kurze Regentschaft war von der Rivalität zwischen ihm und seiner Halbschwester Rhaenyra geprägt.

In der SerieBearbeiten

BiographieBearbeiten

ProfilDrachentanz2.png

Aegon II. verfüttert seine Halbschwester.

Aegon II. war ein König der Targaryen Dynastie. Er war ein Halbbruder von Rhaenyra Targaryen.

Staffel 3Bearbeiten

Während einer Besichtigung der Großen Septe von Baelor in Königsmund, erzählt König Joffrey Baratheon seiner Begleitung Margaery Tyrell, dass Rhaenyra Targaryen von dem Drachen ihres Bruders gefressen wurde. Ihr Sohn, der spätere Aegon III. Targaryen, wurde gezwungen zuzusehen.

In den BüchernBearbeiten

König Aegon II. Targaryen war der sechste Monarch aus dem Hause Targaryen, der auf dem Eisernen Thron saß und seinem Vater Viserys I. Targaryen als Herr der Sieben Königslande nachfolgte. Sein Aufstieg wurde von seiner älteren Halbschwester, Prinzessin Rhaenyra Targaryen, angefochten, die der designierte Erbe ihres Vaters war. Aegon und Rhaenyra stritten um den Thron in einem Bürgerkrieg, bekannt als der Tanz der Drachen, indem beide Geschwister ihr Leben verloren.

Aegon war mit seiner Schwester, Prinzessin Helaena Targaryen, verheiratet. Sein Drache war Sonnfeuer der Goldene und für sein persönliches Wappen wählte er einen goldenen Drachen, statt dem roten Drachen der Targaryens, in Anlehnung an sein Reittier. Während des Tanzes, gebrauchten die Grünen seine persönliche Heraldik als ihr Kriegsbanner.

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Aegon glich in der Erscheinung seinem Vater, wenn auch nicht in der Persönlichkeit. Er hatte nur einen feinen Schnurrbart und einen mürrischen Blick. Er trug die Krone von Aegon dem Eroberer und führte Schwarzfeuer, die Klinge des Eroberers. Er war faul, zornig und gefräßig. Großmaester Kaeth beschrieb ihn als raffgierig. Er war auch sehr freizügig und es ist allgemein bekannt, dass er mehrere Bastarde zeugte. Als ihm die Nachricht erreichte, dass sein Vater gestorben war, wurde Aegon nicht bei seiner Frau und Kindern gefunden, sondern im Bett seiner Geliebten.

BiographieBearbeiten

JugendBearbeiten

Aegons Vater, König Viserys I. Targaryen, hatte drei Kinder mit seiner ersten Frau, Königin Aemma Arryn. Zwei waren Söhne, die im Säuglingsalter starben. Nur Prinzessin Rhaenyra erreichte das Erwachsenenalter. Ohne einen männlichen Nachfolger, begann Viserys damit, Rhaenyra auf sein Erbe vorzubereiten. Er lehrte sie die Regierungsgeschäfte und nahm sie im Kleinen Rat auf. Im Jahr 105 n. A. E., kurz nach dem Tod von Aemma und ihrem Sohn, verbeugten sich Hunderte von Lords und Rittern vor der Prinzessin und legten den feierlichen Eid ab, ihre Rechte zu verteidigen.

Ein Jahr später, um 106 n. A. E., heiratete Viserys erneut, diesmal die Lady Alicent Hohenturm, die ihm drei Söhne schenkte: Aegon, Aemond und Daeron. Alicent gebar Viserys auch eine Tochter, Helaena. Obwohl er nun drei Söhne hatte, blieb Rhaenyra der Erbe von König Viserys, eine Entscheidung, die in seinem Testament festgeschrieben wurde.

Aegons Mutter, Königin Alicent, war mit der Entscheidung ihres Ehemannes nicht einverstanden, der Rhaenyra als Thronerben ihren Sohn Aegon vorzog. Als sie bei dem Versuch scheiterte, ihm vom Gegenteil zu überzeugen, wollte sie eine Ehe zwischen Rhaenyra und Aegon arrangieren. Viserys war damit nicht einverstanden. Zwischen den Geschwistern bestand ein Altersunterschied von zehn Jahren und sie fühlten sich nie verbunden. König Viserys wusste, dass Alicent diese Ehe nur vorgeschlagen hatte, um Aegon den Thron zu sichern, also heiratete Rhaenyra stattdessen Ser Laenor Velaryon.

Ein Miteinander von Königin Alicent und Prinzessin Rhaenyra war nicht mehr möglich und die Feindschaft zwischen den zwei Frauen ging auf ihre Kinder über: Aegon und seine Brüder, Aemond und Daeron, waren verärgert über ihre Neffen aus dem Hause Velaryon, da ihnen die drei Jungen ihr "Geburtsrecht" streitig machten, den Eisernen Thron selbst. Prinz Aegon war überzeugt, dass Rhaenyra ihre Söhne mit Ser Harwin Kraft gezeugt hatte und nicht mit Ser Laenor, was er auch seinem jüngeren Bruder Aemond vermittelte. Es wird von Großmaester Gyldayn berichtet, dass Aegon und seine Geschwister zur Nähe mit Rhaenyras Söhnen gezwungen wurden, durch die Teilnahme an den gleichen Festen, Bällen und Feiern, dass sie gemeinsam am Hof trainiert und geschult wurden, dadurch wurde die gegenseitige Abneigung nur verstärkt.

Es ist nicht bekannt, wann Prinz Aegon ein Drachenreiter wurde, aber als er dreizehn Jahre alt war, war Aegon erfolgreich mit Sonnfeuer verbunden.

122 n. A. E. heiratete Prinz Aegon seine Schwester, Prinzessin Helaena Targaryen, in Königsmund. Ihre ersten Kinder, die Zwillinge Jaehaerys und Jaehaera, wurden ein Jahr später geboren, ebenso wie Aegons erste beiden Bastarde, ein Junge, den er mit einem Mädchen aus Seidenstraße gezeugt hatte, und ein Mädchen, das dem Verhältnis mit einer Dienerin seiner Mutter entstammte. Im Jahr 127 n. A., gebar Prinzessin Helaena den jüngsten Sohn von Aegon, den Prinzen Maelor. Obwohl König Viserys verschiedene Versuche unternahm, um Aegon und seine Geschwister mit ihren Velaryon-Neffen freundschaftlich zu verbinden, lehnte Aegon die Kinder von Rhaenyra weiterhin ab. 127 n. A. E. wurde Prinzessin Helaena von Prinz Jacaerys Velaryon um einen Tanz gebeten, was Aegon als Beleidigung auffasste. Sie stritten miteinander und waren sogar kampfbereit, hätte die Königsgarde nicht eingegriffen.

Tanz der DrachenBearbeiten

Als König Viserys I. im Jahr 129 n. A. E. starb, war Rhaenyra noch Erbe des Throns. Jedoch befand sie sich zum Zeitpunkt des Todes auf Drachenstein und war schwanger, weshalb die Grünen in Königsmund die Benachrichtig über Viserys Tod zurückhielten und den Körper des Königs für sieben Tage in dessen Gemächern ließen, bis die Vorbereitungen für Aegons Krönung abgeschlossen waren. Es war Ser Kriston Kraut, Lord Kommandant der Königsgarde und später bekannt als der Königsmacher, der Aegon krönte. Es wird gesagt, dass Aegon die Krone zunächst ablehnte, bis ihm Ser Kriston verdeutlichte, dass wenn er nicht annimmt, Rhaenyra ihn und seine Kinder töten würde.

Rhaenyra lehnte es ab, ihre Krone aufzugeben und bestritt den Anspruch von Aegon. Das Reich wurde in zwei Fraktionen gespalten, die Grünen und die Schwarzen, und ein Bürgerkrieg bekannt als der Tanz der Drachen begann. Aegon behielt seinen Großvater, Ser Otto Hohenturm, als Hand des Königs. Irgendwann in dieser Zeit, verfütterte Aegon aus unbekannten Gründen den Großmaester Gerardys an seinen Drachen.

Zu Beginn des Krieges wurde Aegons Erbe, Prinz Jaehaerys, von Blut und Käse im Roten Bergfried ermordet, Handlanger von Mysaria, der Meisterspionin von Prinz Daemon. Seine Schwester-Gemahlin Helaena verfiel daraufhin in Depression und Wahnsinn, aufgrund ihrer Rolle in den Ereignissen, die zu Jaehaerys' Tod führten.

Wegen des zögerlichen Handels seines Großvaters im Krieg, wurde Ser Otto von Aegon des Amtes enthoben, das an Kriston Kraut überging. Ser Kriston ging sofort in die Offensive. Aegon selbst war an einem Hinterhalt beteiligt, den Kraut bei Krähenruh vorbereitet hatte, wo er und sein Bruder Aemond Targaryen gegen Prinzessin Rhaenys Targaryen kämpften und töteten, die Königin die nie eine war, sowie ihren Drachen Meleys. Aegon und sein Drache Sonnfeuer wurden schwer verwundet. Aegon erlitt Verbrennungen und Knochenbrüche. Seine Rüstung war durch das Feuer mit seinem linken Arm verschmolzen worden und es brauchte ein Jahr, bis er sich erholt hatte, der Verstand getrübt durch Mohnblumensaft, das ihn neun von zehn Tagen schlafen ließ. Nur seiner Mutter, Königin Alicent, und seine Hand, Ser Kriston, durften seine Ruhe stören. Prinz Aemond übernahm die Herrschaft an seiner Stelle als Prinzregent. Aegon blieb gebrochen und verdreht bis zum Rest seines Lebens, die Hälfte seines Körpers mit Brandnarben bedeckt.

Als seine Halbschwester Rhaenyra die Hauptstadt und den Eisernen Thron im Jahr 130 n. A. E. besetzte, wurde Aegon von Larys Kraft heimlich aus Königsmund geschafft. Als einer des gemeinen Volkes verkleidet, versteckte sich Aegon auf Drachenstein und überzeugte einige der Schwarzen vom Seitenwechsel und Einnahme der Insel. Während dieses Vorhabens, kämpfte er gegen Lady Baela Targaryen, beide ritten auf ihren Drachen. Als die Drachen während des Kampfes zur Erde stürzten, schaffte es Aegon von Sonnfeuers Rücken zu springen, doch wurden seine Beine beim Aufprall zerschmettert. Er hatte große Schmerzen für den Rest seines Lebens, dennoch lehnte er Mohnblumensaft ab, aufgrund seiner Erfahrung nach Krähenruh. Inzwischen hatte seine Frau, Königin Helaena, aus Kummer ihrem Leben in Königsmund ein Ende gesetzt und sein zweiter, jüngster Sohn Maelor Targaryen wurde durch einen Mob bei Bitterbrück getötet.

Später entschied sich Rhaenyra zur Flucht nach Drachenstein, in Unwissenheit über den Machtwechsel wurde sie gefangen genommen, als Verräter verurteilt und von Aegon an seinen Drachen Sonnfeuer verfüttert, beobachtet von ihm und Rhaenyras Sohn, Aegon dem Jüngeren, dem zukünftigen König Aegon III. Targaryen. Der Krieg wurde jedoch fortgesetzt, denn die Anhänger von Rhaenyra unterstützten jetzt ihren Sohn, Aegon den Jüngeren, obwohl sich der Junge in Gefangenschaft von König Aegon befand. Nach der Rückkehr von König Aegon nach Königsmund, wurde Lord Corlys Velaryon aus der Haft entlassen, begnadigt und in Aegons Kleinen Rat berufen.

Tod und VermächtnisBearbeiten

Nach der Niederlage der Armee unter Lord Borros Baratheon durch die Knaben und dem Marsch von Lord Cregan Stark mit einer Armee Richtung Hauptstadt, erkannte Lord Corlys die bevorstehende Niederlage. Er riet König Aegon das Schwarz anzunehmen, aber der Könige lehnte ab und gab stattdessen den Befehl, die Ohren seines Neffen, Aegon dem Jüngeren, abzuschneiden und als Warnung an die Knaben zu senden, sollte die Blutlinie enden, so würde es die von Rhaenyra sein. Aegon bestieg wieder seine Sänfte, um in seine Gemächer gebracht zu werden und erhielt auf dem Weg einen Becher mit Wein, der seine Schmerzen lindern sollte. Als seine Eskorte die Privaträume erreichte und die Vorhänge seiner Sänfte öffnete, war Aegon II. tot, mit Blut auf seinen Lippen. So starb Aegon der Zweite seines Namens im Jahr 131 n. A. E. durch Gift. Wer genau den König vergiftet hat bleibt ungewiss, auch wenn zweiundzwanzig Männer wegen des Verbrechens festgenommen wurden.

Aegon II. hatte keinen männlichen Erben hinterlassen, was dazu führte, dass sein Neffe und Sohn von Rhaenyra, Aegon III. Targaryen, den Thron bestieg und die Tochter von Aegon II. ehelichte, Jaehaera. Sie sollte zwei Jahre später sterben und mit ihr die Linie, die durch König Viserys I. und seiner zweiten Frau Alicent Hohenturm begründet wurde.

Kleiner Rat unter Aegon II.Bearbeiten

Mitglieder des Kleinen Rates, während der Herrschaft von König Aegon II. Targaryen:

  • Regent - Prinz Aemond Targaryen
  • Hand des Königs - Ser Otto Hohenturm
  • Hand des Königs - Ser Kriston Kraut
  • Meister des Rechts - Lord Jasper Wyld
  • Meister der Münze - Ser Tyland Lennister
  • Meister der Flüsterer - Lord Larys Kraft
  • Großmaester - Orwyle
  • Lord Kommandant der Königsgarde - Ser Kriston Kraut
  • Meister der Schiffe - Lord Corlys Velaryon

StammbaumBearbeiten

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jaehaerys I.
 
Alysanne
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Corlys
Velaryon
 
Rhaenys
 
Aemma
Arryn
 
 
 
 
 
Viserys I.
 
 
 
 
 
Alicent
Hohenturm
 
Daemon*
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Laenor
Velaryon
 
 
 
 
 
Rhaenyra
 
Daemon*
 
Aegon II.
 
Helaena
 
Aemond
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jacaerys
Velaryon
 
Lucerys
Velaryon
 
Gottfrid
Velaryon
 
Aegon III.
 
Viserys II.
 
Jaehaerys
 
Jaehaera
 
Maelor
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


ZitateBearbeiten

Rhaenyra: Teurer Bruder. Ich hatte gehofft, du wärst tot.
Aegon II.: Nach dir. Du bist die Ältere.
Rhaenyra: Ich bin erfreut, dass du dich daran erinnerst. Mir scheint, wir befinden uns in deiner Gewalt ... doch glaube ja nicht, du könntest uns hier lange festhalten. Meine treuen Lords werden mich finden.
Aegon II.: Vielleicht, wenn sie in den Sieben Höllen nach dir suchen.

Rhaenyra Targaryen und Aegon II. Targaryen ("Königin im Exil")

Schickt Raben aus und teilt dem Reich mit, dass die Prätendentin tot ist. Der wahre König wird heimkehren und den Thron seines Vaters einnehmen.

—Aegon II. Targaryen ("Königin im Exil")

Siehe auch Bearbeiten

Haus Targaryen
Oberhaupt: Daenerys Targaryen Erbe: Unbekannt
WappenHausTargaryen.PNG
Stammsitz: Meereen (derzeitig)
Königsmund (bis zu Roberts Rebellion)
Drachenstein (bis zu Roberts Rebellion)
Land: Sklavenbucht (derzeitig)
Kronlande (bis zu Roberts Rebellion)
Titel: Königin von Meereen • Khaleesi des Großen Grasmeers • Königin der Andalen und der Rhoynar und der Ersten Menschen (Prätendent) • Herrin der Sieben Königslande (Prätendent) • Beschützerin des Reichs (Prätendent)Prinz von Drachenstein (bis zu Roberts Rebellion)
Ahnen:Aegon I.RhaenysVisenyaAenys I.Maegor I.Jaehaerys I.AlysanneRhaenys, die Königin der HerzenViserys I.DaemonRhaenyraAlicent HohenturmAegon II.HelaenaAemondJaehaeraJaehaerysMaelorAegon III.Daeron I.Baelor I.DaenaRhaenaElaenaViserys II. VisenyaAegon IV.NaerysAemon, der DrachenritterDaeron II.Daenerys MartellDaemon I. SchwarzfeuerAegor StromBrynden StromShiera SeesternMyriah MartellBaelorAerys I.RhaegelMaekar I.AelinorAerionAegon V.RhaelleDuncan
Verstorbene Mitglieder:Aerys II. TargaryenRhaella TargaryenRhaegar TargaryenElia MartellRhaenys TargaryenAegon TargaryenViserys TargaryenDrogoRhaegoAemon
Haushalt:Jorah Mormont • {Rakharo} • {Irri} • Jhiqui • {Doreah} • AggoKovarroMallakho • {Barristan Selmy} • MissandeiGrauer WurmDaario Naharis • {Hizdahr zo Loraq} • {Mossador} • Tyrion Lennister

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki