Wikia

Game of Thrones Wiki

Aegon I. Targaryen

Diskussion0
821Seiten in
diesem Wiki
Aegon I. Targaryen
Profil-Aegon-I-Targaryen
Staffel:
1, 2
Erwähnt in:
Titel:
König der Andalen und der Ersten Menschen
Herr der sieben Königslande
Beschützer des Reiches
Beiname:
Aegon der Eroberer
Status:
Herkunft:
Fraktion:
Familie:
Visenya Targaryen (Schwester/ Frau)
Rhaenys Targaryen (Schwester/ Frau)
Aemon Targaryen (Nachfahre)
Aerys II. Targaryen (Nachfahre)
Viserys Targaryen (Nachfahre)
Daenerys Targaryen (Nachfahre)

Aegon I. Targaryen, auch bekannt als Aegon der Eroberer, ist ein Charakter, der in der Serie Game of Thrones erwähnt wurde. Er starb lange vor Beginn der Handlung und war der erste König und Begründer aus der Targaryen-Dynastie.

Aegon eroberte einen Großteil von Westeros mit den drei Drachen Balerion, Vhagar und Meraxes. Unter seiner Herrschaft wurde das Reich das erste Mal in seiner Geschichte geeint. Er war mit seinen Schwestern Visenya und Rhaenys verheiratet und war Gründer der Dynastie des Hauses Targaryen in Westeros.

Früheres LebenBearbeiten

Aegon I. Targaryen war der erste König aus der Targaryen-Dynastie. Er war ein Kriegsherr, der mit seiner kleinen Armee und den drei großen Drachen Balerion, Vhagar und Meraxes in Westeros einfiel und in den Eroberungskriegen sechs der Sieben Königreiche unterwarf und vereinigte. Das Königreich Dorne gelangte erst 150 Jahre später durch eine Hochzeit unter die Herrschaft der Targaryens. Nach seinem Sieg ließ er die Stadt Königsmund erbauen, die zukünftige Hauptstadt seines Reiches. Die Schwerter der besiegten Feinde wurden von Aegons Drachen Balerion eingeschmolzen und daraus der Eiserne Thron gefertigt.

Staffel 1Bearbeiten

Sansa Stark und Septa Mordane besichtigten den Thronsaal im Roten Bergfried. Dabei gab sie Sansa eine Geschichtsstunde und erzählte, dass es Aegon der Eroberer war, der als erster König die Sieben Königreiche unter sich vereinte. Außerdem war er es, der den Eisernen Thron anfertigen ließ. [1]

In Vaes Dothrak diskutierten Daenerys Targaryen und Ser Jorah Mormont über die Invasion von Westeros durch Aegon und wie er sechs der Sieben Königreiche einte. Jorah wies sie daraufhin, dass Aegon kein "Recht" oder "Anspruch" hatte, über Westeros zu herrschen. Er eroberte Westeros, weil er es konnte. Daenerys bemerkte, dass er es konnte, weil er Drachen hatte, aber Jorah zweifelte daran, dass Drachen jemals existierten, weil die Ereignisse mehrere Jahrhunderte zurücklagen. [2]

Staffel 2Bearbeiten

Während Aryas Aufenthalt auf Harrenhal, berichtete ihr Tywin von der Entstehung der Festung, die von Harren dem Schwarzen erbaut wurde. Harrenhal sollte sein Vermächtnis sein. Die größte Festung, die je erbaut wurde und uneinnehmbar. Selbst ein Landheer von einer Million Mann hätte sie nicht einnehmen können. Allerdings war Harren nicht darauf vorbereitet, dass die Targaryens mit Drachen angriffen, die in den Eroberungskriegen über die Festung flogen und sie mit Feuer niedermachten. Aegon hatte die Regeln geändert und Harren, sowie seine Söhne, verbrannten bei lebendigen Leib. Arya ergänzte Tywin, dass Aegon dabei von seinen Schwestern unterstützt wurde. [3]

In den BüchernBearbeiten

Aegon-Balerion

Aegon reitet auf Balerion.

In der Saga "Das Lied von Eis und Feuer" ist Aegon ein Kind aus dem Haus Targaryen, einem Adelsgeschlecht aus Valyria mit Sitz auf der Insel Drachenstein. Auf der anderen Seite der Meerenge überlebten sie den Untergang von Valyria und herrschten ein weiteres Jahrhundert über die kleine Insel am Rande des Kontinents. Als Aegon alt genug war, begannen er und seine beiden Schwester mit einer kleinen Armee und drei Drachen, die einzigen ihrer Art, eine Invasion in Westeros. Durch die Drachen war Aegon der Sieg sicher und er schlug die weit überlegene Armee der Lennisters auf dem Feld des Feuers. Das Haus Arryn und das Haus Stark kapitulierten nach friedlichen Verhandlungen. Schließlich fiel ganz Westeros an ihn und erkannte ihn als König an, bis auf Dorne, deren heftiger Widerstand ihnen die Unabhängigkeit sicherte.

Nach den Eroberungskriegen herrschte Aegon dreißig Jahre lang gut und gerecht. Doch nach seinem Tod stürzte das Reich in einen blutigen Krieg, als der Glaube der Sieben, seine Söhne, die aus Inzest entstanden, und ihn auf den Thron folgten, nicht anerkannte. Der Aufstand wurde brutal niedergeschlagen und sicherte die Targaryen-Herrschaft für Jahrhunderte.

In den Romanen wird erwähnt, dass Aegon 27 Jahre vor seiner Krönung (und 25 Jahre vor der Invasion von Westeros) geboren wurde. Er war der Sohn von Lord Aerion Targaryen und Lady Velena Velaryon. Er heiratete bereits in jungen Jahren seine beiden Schwestern, die wie er, bereits Drachenreiter waren. Die Drachen waren es, mit denen Aegon verhinderte, das Volantis die Freien Städte erobern konnte. Dabei bekräftigte er, dass er kein Interesse daran habe, das valyrische Reich in Essos zu erneuern.

Die Invasion von Westeros plante Aegon eine lange Zeit. Er besuchte die Städte und Burgen des Kontinents und lernte viel über die Häuser und ihre Streitigkeiten untereinander. Sein Bastard-Halbbruder Orys Baratheon unterstützte ihn dabei, war sein treuster Gefolgsmann, einziger Freund und die erste Hand eines Königs. Als Argilac der Arrogante ein Bündnis mit Aegon anstrebte, um Harren den Schwarzen anzugreifen, bot er ihm die Hand seiner Tochter zur Ehe. Aegon lehnte ab und schlug Argilac vor, seine Tochter mit Orys zu vermählen. Aus Wut über seine Anmaßung, ließ Argilac dem Boten die Hand abschneiden und Aegon nahm die Tat zum Anlass, seine Invasion zu beginnen.

Siehe auchBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

  1. "Krüppel, Bastarde und Zerbrochenes"
  2. "Gewinn oder stirb"
  3. "Ein Mann ohne Ehre"

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki