Fandom

Game of Thrones Wiki

Überfall auf Tiefwald Motte

1.449Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Überfall auf Tiefwald Motte war ein Ereignis in der Mittelphase des Krieges der Fünf Könige und bezeichnet die Eroberung von Tiefwald Motte durch das Haus Graufreud. Diese fassen erstmal seit dem Kniefall von Balon Graufreud vor Robert Baratheon wieder Fuß im Norden des Festlandes.

VorgeschichteBearbeiten

Balon Graufreud hält Kriegsrat mit seinen beiden Kindern Asha und Theon. Dieser hatte ihm das Angebot von Robb Stark, die Graufreuds sollten als Verbündete neben Robb in den Krieg ziehen, unterbreitet. Balon ist erzürnt über seinen verweichlichten Sohn, er will den Norden angreifen und die Festung Tiefwald Motte einnehmen. Da Robb mit all seinen Kräften im Westen im Kampf gebunden ist, ist die Gelegenheit günstig und getreu ihrem Motto Wir sähen Nicht will er die Ostküste, dem uralten Brauch der Eisenmänner folgend, brandschatzen und plündern. Er werde niemals Sklave oder Vasall von jemand anderem sein. Theon will seinen Vater noch umstimmen und erinnert ihn an dessen Kniefall vor Robert und dass er Theon als Geisel nach Winterfell gegeben habe wie einen Hund. Das erzürnt seinen Vater erst recht und er gibt Theon eine schallende Ohrfeige. Als Asha dann dreißig Schiffe zur Eroberung von Tiefwald Motte und Theon nur ein Schiff zur Brandschatzung einiger Fischerdörfer erhält schreibt Theon einen Brief an Robb. Er will ihn warnen und von den Plänen seines Vaters berichten. Dann jedoch besinnt er sich doch anders, verbrennt den Brief und lässt sich von einem Priester des Ertrunkenen Gottes taufen.[1]

AblaufBearbeiten

Der Überfall erhält keine Screentime in der Serie. Theon erwähnt in Winterfell nur beiläufig Maester Luwin gegenüber, dass Asha jetzt in Tiefwald Motte ist.[2] [A 1]

FolgenBearbeiten

Kurzzeitig haben sich die Graufreuds im Norden des Festlandes somit zwei Bastionen gesichert und Balon wähnt sich schon wieder als König des Nordens. Erst nach einiger Zeit kann Stannis Baratheon die Burg in der Schlacht bei Tiefwald Motte wieder von den Eisenmännern befreien.[3]

AnmerkungenBearbeiten

  1. Spoiler zeigen
    In den Büchern wird erzählt, dass die Burg nur kurze Zeit belagert werden musste. Da das Glauerheer bei den Kämpfen von Robb Stark im Westen ist wurde die Burg ohne Blutvergießen übergeben.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki