FANDOM


Der Überfall auf Lennishort (im Original: Raid on Lannisport) war eine Schlacht und der Beginn der Kampfhandlungen während der Graufreud-Rebellion, die etwa im Jahr 289 n. A. E., neun Jahre vor den Ereignissen von Game of Thrones stattfand.

In der Serie

Verlauf

Um die Unabhängigkeit der Eiseninseln vom Eisernen Thron zu sichern, erhob sich Balon Graufreud zum König der Eiseninseln. Kurz darauf führte Euron Graufreud einen Angriff auf die Flotte des Hauses Lennister, die bei Lennishort vor Anker lag, durch. Diese wurde vollständig in Brand gesteckt und zerstört.[1][2][3]

Durch die Zerstörung der Lennisterflotte hatte Balon Graufreud Freie Hand im Meer der Abenddämmerung und konnte weitere Angriffe ungestört durchführen.

Staffel 1

In einem Gespräch mit Theon Graufreud erinnert sich Tyrion Lennister an den Überfall auf Lennishort für den Theons Onkel verantwortlich waren. Den Brand konnte er von Casterlystein aus beobachten.[1]

Staffel 7

Als Euron Graufreud nach Königsmund segelt und ein Bündnis mit Königin Cersei Lennister eingehen möchte, erinnert ihn Jaime Lennister daran, dass Euron war, der die Lennisterflotte bei Lennister in Brand gesetzt hatte. Was zur Graufreud-Rebellion und deren weiteren Kampfhandlungen sowie der Niederlage der Eisenmänner führte. Jaime erinnert sich, dass er viele Eisenmänner auf Peik getötet habe. Dafür ist Euron dankbar, da ihm die Eiseninsel zu voll wurden und zur seiner Verbannung führte.[3]

In den Büchern

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer wurde der Angriff und die Verbrennung der bei Lennishort vor Anker liegenden Lennisterflotte, von Euron Graufreud geplant und durch seinen Bruder Victarion, dem Lord Kapitän der Eisernen Flotte ausgeführt. Victarion warf dabei die erste Fackel auf das Flaggschiff von Lord Tywin Lennister.

Siehe auch

Einzelnachweise


Graufreud-Rebellion
Verlauf Überfall auf LennishortÜberfall auf SeedrachenhornSchlacht von SeegartSchlacht bei der Schönen InselEroberung von Groß WiekEroberung von Alt WiekBelagerung von Peik

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.