Fandom

Game of Thrones Wiki

Überfall auf Grauenstein

1.446Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das wird ein richtig angenehmer Abend.
 

Der Überfall auf Grauenstein war ein Ereignis in der Mittelphase des Krieges der Fünf Könige, bei dem Asha Graufreud versuchte, ihren gefangenen Bruder Theon aus der Gewalt von Ramsay Schnee zu befreien. Dafür attackierte sie Grauenstein, die Festung der Boltons, mit einer kleinen Gruppe ihrer besten Krieger.

Vorgeschichte Bearbeiten

Asha Graufreud ist anwesend als ihr Vater Balon Graufreud eine Nachricht von Ramsay Bolton erhält. Ramsay fordert in dem Brief, dass die Graufreuds ihre Armee aus dem Norden abziehen und auf die Eiseninseln zurückkehren. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen enthält die Nachricht auch eine Kiste mit den abgeschnittenen Genitalien von Theon Graufreud. Im Brief wird weiterhin damit gedroht, falls die Forderungen nicht erfüllt werden, mehr Kisten mit Teilen von Theon folgen zu lassen. Balon bezeichnet seinen Sohn als Narren, der jetzt eh die Familienlinie nicht mehr fortsetzen könne und missachtet die Drohungen und Forderungen. Asha verlangt von ihrem Vater, einen Rettungsversuch für Theon zu unternehmen. Balon lehnt dies kategorisch ab und verlangt von seiner Erbin Respekt und Folgsamkeit. Asha schert sich jedoch nicht darum und startet mit ihren fünfzig besten Männern einen Rettungsversuch.[1]

Ablauf Bearbeiten

Asha führt ihren kleinen Trupp Eisenmänner in der Dunkelheit der Nacht auf die Burg Grauenstein, indem sie Taue mit Enterhaken die Mauern hochwerfen und so auf die Brustwehr gelangen. Dort töten sie einige Boltonwachen, einen fragen sie aus. So erreichen sie sogar ungesehen den Hundezwinger, in dem Theon gefangen gehalten wird. Aber Theon ist schon so sehr in seine neue Identität des Stinkers aufgegangen, dass er Asha nicht traut und einen erneuten Test von Ramsay hinter der Aktion vermutet. Er will sich nicht retten lassen und durch den Lärm der Hunde bleiben sie auch nicht länger unentdeckt. Ramsay erscheint mit seinen BurschenEuF.jpg. Es kommt zu einem Kampf und als Ramsay seine HundeEuF.jpg auf die Graufreud-Gruppe hetzt, müssen diese fliehen.[2]

Folgen Bearbeiten

Die Boltons feiern ihren Sieg, Theon darf als Belohnung für seine Treue sogar ein Bad nehmen. Ramsay erfreut sich dabei an dessen Wunden und Schmerzen und bereitet Theon auf seine nächste Aufgabe vor. Er soll helfen, die Festung Maidengraben aus den Händen der Eisenmänner zu befreien, damit Ramsay von seinem Vater legitimiert wird. Asha kehrt mit der dezimierten Truppe nach Peik zurück und muss die Vorwürfe ihres Vaters erdulden. Auf die Frage ihres Vaters, wo denn Theon sei, antwortet sie resigniert, dass er tot sei.[3]

GalerieBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki